VOX-„Hundeprofi“ erzieht Promi-Hunde

Köln (ots) – Am 6. März startet bei VOX die neue Coaching-Doku „Der V.I.P. Hundeprofi“. Darin zeigt Tierpsychologe Martin Rütter in zunächst 10 Folgen, wie prominente Hundehalter mit ihrem Liebling umzugehen haben. In der ersten Folge bekommen Entertainer Ross Antony, Astrologin Antonia Langsdorf und Moderatorin Nina Ruge wertvolle Tipps für die richtige Erziehungsmethode. Nina Ruge hat einen Entlebucher Sennenhund, der auf den Namen „Lupo“ hört. Eigentlich gibt sich die Moderatorin sehr viel Mühe bei der Erziehung, aber wenn sie mit ihm zusammen draußen unterwegs ist, will der Welpe einfach nicht auf sie hören. Ist die Leine ab, ist „Lupo“ weg! Und Nina kann nur noch hinterher rennen. Hat Martin Rütter die passenden Tricks, um die Aufmerksamkeit des Sennenhundes auf sein Frauchen zu lenken?

VOX-"Hundeprofi" erzieht Promi-Hunde - TV Foto: (c) VOX / Bernd-Michael Maurer

Auch Ross Antony hat Probleme mit seinem Vierbeiner „Inca“ und traut seinen Ohren nicht, als Martin Rütter ihm mitteilt: „Das Problem liegt nicht beim Hund, das Problem liegt bei dir!“ Zu allem Überfluss muss Ross nicht nur mit Martins Ratschlägen und Kritik klarkommen: Genüsslich, amüsiert und gerne auch mit einem Schuss Häme kommentieren die Promis gegenseitig ihre Anstrengungen auf dem Weg zur perfekten Harmonie. Denn auch bei Formel-1-Experte Heiko Wasser, Moderatorin Elke Rosenfeldt, Rapper Eko Fresh und Schauspieler Ben Rüdinger stellen sich die entscheidenden Fragen: Wer ist hier der Chef? Mensch oder Hund? Wer bestimmt, wo es langgeht?

Dass Hundeerziehung gut beim Zuschauer ankommt, belegte jüngst der 2. Platz des Leserpreises der Goldenen Kamera für die VOX-Sendung „Der Hundeprofi“ in der Kategorie „Beste Coaching-Sendung“. Insgesamt standen 16 TV-Sendungen zur Auswahl, aus denen die Leser der Hörzu den „Hundeprofi“ unter die besten drei Formate wählte.

„Der V.I.P. Hundeprofi“ ab 6. März 2010, samstags um 19.15 Uhr.

Quelle: VOX / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.