„Das perfekte Promi Dinner“ mit den „No Angels“ Jessica, Lucy, Sandy und Nadja

Köln (ots) – Statt auf den Bühnen dieser Welt stehen die „No Angels“ am 25. April um 20.15 Uhr am heimischen Herd. Hier müssen die vier Sängerinnen ausnahmsweise nicht mit ihren Stimmen, sondern mit ihren Kochkünsten überzeugen – und zwar ihre Bandkolleginnen. Sie sind nicht nur die erste erfolgreiche Girlgroup, sondern auch die erste reine Frauenrunde beim „Promi Dinner“. Doch obwohl sich die „No Angels“ seit zehn Jahren kennen, ist Nadja vor dem ersten Dinner-Abend bei Lucy sehr aufgeregt: „Vielleicht erfahre ich ja auch noch etwas Neues, weil wir ja endlich einmal stundenlang sehr privat miteinander zu tun haben werden. Sonst arbeiten wir ja doch die meiste Zeit.“

No Angels beim perfekten Promi Dinner Foto: (c) VOX / Frank W. Hempel

Während Lucy in der Küche brutzelt, durchstöbern ihre Bandkolleginnen die Wohnung – und werden dort mit vielen schönen Erinnerungen konfrontiert. „Früher war mein Popo goldig, jetzt ist er geil“, stellt Nadja beim Durchblättern eines Fotoalbums lachend fest. Als Lucy die Hauptspeise serviert, bleibt ihr das Lachen allerdings im Hals stecken. Zum „Saltimbocca“ gehört auch Parmaschinken – doch Nadja isst kein Schweinefleisch. Vielleicht wissen die „Engel“ doch nicht alles über einander?

Mit Überraschungen geht es auch an Nadjas Gastgeberabend weiter: Die Halb-Marokkanerin lädt zum ersten Mal in ihre neue Wohnung und serviert Sandy, Lucy und Jessica ein afrikanisches Menü. Doch das eigentliche Highlight erwartet die Gäste nach der Hauptspeise. „Wir haben ganz, ganz viel zusammen durchgemacht in den letzten zehn Jahren und ich habe Euch ganz, ganz doll lieb. Und deshalb habe ich einfach eine Kleinigkeit für Euch vorbereitet“, verkündet die Gastgeberin. Als sich Nadja dann ans Klavier setzt und ihren Mädels als Dankeschön für ihre Unterstützung ein Lied singt, fließen vor allem bei der sonst so toughen Lucy die Tränen. „Mich nehmen die meisten Menschen von außen als sehr flippigen und sehr fröhlichen Menschen wahr, aber es wissen nur wenige Menschen wirklich, wie tief ich emotional in mich gehen kann“, erklärt die Sängerin nachdenklich. Dabei wollten die „No Angels“ eigentlich möglichst wenig von sich preisgeben. „Wir haben gesagt, dass wir zumindest versuchen werden, uns zusammenzureißen, weil wir nicht unbedingt alles von uns zeigen wollen. Aber ich glaube, das hat nicht mal zwei Stunden gehalten“, gesteht Lucy.

Welche neuen Seiten die „No Angels“ noch von sich präsentieren und was die Sängerinnen am Gastgeberabend von Jessica und Sandy erwartet, zeigt VOX am 25. April um 20.15 Uhr in „Das perfekte Promi Dinner“.

Quelle: VOX / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.