DSDS 2010: Mehrzad Marashi und der Heiratsantrag

In der vergangenen Woche habe ich Mehrzad ja noch als “langweilig” und schon beinahe “einschläfernd” bezeichnet, aber mit dem Heiratsantrag in der heutigen Sendung hat er halb Deutschland zu Tränen gerührt. Aber der Reihe nach! Als ersten Song sang Mehrzad heute “End of The Road” von Boyz II Men und schon wieder lief er Gefahr mich wieder zu langweilen, denn ob man sich den Titel nun im Original anhört oder von Mehrzad, es bleibt sich gleich. Auf der einen Seite ist das ein verdammt großes Kompliment an seine gesangliche Leistung, aber auf der anderen Seite macht es ihn auch nicht zu etwas besonderem.

mehrzad marashi heiratsantrag dsds 2010

“Runaway” von Del Shannon fand ich dann schon deutlich besser, weil es mal einen anderen Mehrzad gezeigt hat. Die Jury hatte in diesem Fall schon recht, wenn sie sagte, dass er bei dem Song wenig von seinen Qualitäten als Sänger zeigen kann, aber es war einfach mal eine nette Abwechslung.

Doch Mehrzad begeisterte dann in der dritten Runde auf ganzer Linie. Er ist ein verdammt guter Sänger, er hat das Herz am rechten Fleck und kann uns echt positiv beeindrucken. “Ich kenne nichts” von RZA feat. Xavier Naidoo rührte nicht nur seine Freundin zu Tränen sondern ging tatsächlich unter die Haut. Als Mehrzad Marashi dann nach dem Auftritt seiner Freundin noch einen Heiratsantrag machte musste ich echt mit den Tränen kämpfen. Verdammt romantisch, verdammt gut und einfach nur Superstar verdächtig!