DSDS 2010: Menowin Fröhlich extrem von Jury gepusht

Im Halbfinale von DSDS 2010 wurde Menowin Fröhlich heute extrem durch die Jury geputscht. Sein erster Song war „No Matter What“ von Boyzone, dass seine Stimme nicht zu dem Song gepasst hatte ist ja nicht unbedingt seine Schuld, aber gesanglich war es auch eher Durchschnitt. Er konnte schon wieder seinen Text nicht, legte alberne Tanzschritte hin und man hatte auch sonst nicht den Eindruck als wüsste er was er da singt. Die Jury allerdings sah es ganz anders, man lobte den Tanz, den Gesang und die Textsicherheit. Ich fand das Juryurteil echt peinlich, denn es zeigte ganz deutlich, dass man in den Reihen der Jury Angst um Menowin hat.

menowin fröhlich halbfinale dsds 2010

In der zweite Runde versuchte sich Menowin Fröhlich dann an Stevie Wonders „You Are The Sunshine Of My Life“ was ihm schon deutlich besser gelang als der erste Titel. Allerdings hat er es auch mit diesem Song nicht geschafft die Lügen und die schlechten Leistungen aus den vergangenen Wochen vergessen zu machen. Man kann ihm einfach nicht wirklich glauben was er da singt.

In der dritten Runde wurde es dann besonders schlimm als er nach seinem Auftritt mit „I Swear“ seinen Fans schwor nie wieder so schlecht zu sein wie im Viertelfinale. Menowin hatte sich bekanntlich nicht auf die Show vorbereitet und vorgegeben sich um seine krebskranke Tante gekümmert zu haben. Dies war dann ja auch nur eine Lüge die man sich nicht erlauben sollte wenn man von der heilen Welt singt. Menowin ist getrieben vom Gedanken des Erfolges aber nicht von der Liebe zu seiner Umwelt. Schade, dass die Jury das immer noch nicht erkannt hat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.