Erykah Badu nackt am Kennedy Tatort in Dealey Plaza in Dallas

In ihrem Musikvideo spaziert Erykah Badu über den Tatort in Dallas und entblättert sich langsam vor den Augen der nur teilweise interessierten Touristen. Schon ein wenig verwunderlich, dass ihr nicht jeder hinterherstarrt. Die intimen Stellen der nackten Badu sind im amerikanischen Fernsehen nur gepixelt zu sehen, ob es in Europa anders sein wird ist bisher noch nicht bekannt. An der Stelle an der ein Kreuz auf der Straße den tödlichen Schuss auf Kennedy markiert fällt die Sängerin in sich zusammen und blaues Blut fließt aus ihrem Kopf. Wenn die gesamte Szene in einem Studio gedreht worden wäre, dann würde sich sicherlich kaum jemand dafür interessieren, aber der Clip wurde am Original-Schauplatz gedreht.

Die „Morning News“ schreibt zu dem lächerlichen Bußgeld: „Die Strafe: 500 Dollar. Die Publicity: Unbezahlbar“. Man hat Erykah Badu doch tatsächlich wegen öffentlicher Ruhestörung angezeigt. besonders traurig scheint es die Ordnungshüter zu machen, dass die Badu selber aus Dallas stammt. Ich finde übrigens nicht, dass es so aussieht als wolle sie sich über das Attentat lustig machen.

John F. Kennedy war einer der beliebtesten Präsidenten der USA und war am 22. November 1963 am Dealey Plaza in Dallas ermordet worden. Bis heute ranken sich zahlreiche Geschichten um das Ereignis welches immer noch nicht Aufgeklärt scheint.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.