Im Zwielicht: „Ein starkes Team“ mit neuem Fall im ZDF

Mainz (ots) – Ein Mord in der Musikbranche und verdächtige Personen in höchsten Justizkreisen: Das „Starke Team“ aus der gleichnamigen ZDF-Samstagskrimireihe ermittelt am Samstag, 24. April 2010, 20.15 Uhr, in einem brisanten Fall. In der Folge „Im Zwielicht“ spielen wieder Florian Martens, der gerade für seine Darstellung des Otto Garber für den Bayerischen Fernsehpreis 2010 nominiert wurde, Maja Maranow, Kai Lentrodt und Arnfried Lerche als bewährtes Ermittlerteam. Jaecki Schwarz ist Sputnik, und in weiteren Rollen sind Oliver Stokowski, Arnd Klawitter, Nadeshda Brennicke, Collien Fernandes, Stipe Erceg und viele andere zu sehen. Ulrich Zrenner führte Regie nach einem Buch von Leo P. Ard und Birgit Grosz.

Szenenfoto Collien Fernandes und Stipe Erceg Foto: (c) ZDF / Katrin Knoke

Der Musikproduzent Steinbach wurde in seinem Studio erschossen. Die Ermittler um Otto (Florian Martens) und Verena (Maja Maranow) sind überzeugt, dass Steinbachs Partner Frank König (Stipe Erceg) der Täter ist. Doch aus Mangel an Beweisen und aufgrund eines Alibis, das ihm DJane Patricia Roth (Nadeshda Brennicke) gibt, wird König von Richter Sommer (Arnd Klawitter) freigesprochen.

Staatsanwalt Böhringer (Oliver Stokowski) gibt dem Team eine zweite Chance, und der Fall wird noch einmal neu aufgerollt. Ist Richter Sommers Kokainsucht der Grund für Königs Freispruch? Und welche Rolle spielt Staatsanwalt Böhringer, dessen Tochter Randy (Collien Fernandes) als Pop-Sängerin am Anfang ihrer Karriere steht und das neue Gesicht der Plattenfirma werden soll? Als DJane Patricia signalisiert, dass sie König ein falsches Alibi gegeben hat und neu aussagen möchte, nehmen die Ermittlungen die entscheidene Wendung.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.