Lena Meyer-Landrut: Endlich kommt das Album “My Cassette Player”

Am 07.05.2010 wird das lang erwartete Album “My Cassette Player” endlich zu kaufen sein. Lena streift, wie berichtet, zwar ihren Nachnamen ab aber sicherlich nicht ihr musikalisches Talent. “Unser Star für Olso” Lena Meyer-Landrut hat mit “Satellite” mittlerweile Platin-Status erreicht und wird auch das Album zu einem überwältigendem Erfolg führen. Es zwar noch streng geheim welches Songs auf dem Album zu hören sind, aber ich persönlich glaube schon an einen Megaerfolg. Spätestens wenn Lena die Bühne in Oslo betritt werden die Downloadzahlen mal wieder eine mehr als deutliche Sprache sprechen.

Lena Meyer-Landrut Cover My Cassette Player Cover: (c) Universal Music

Eigentlich steckt Lena Meyer-Landrut aus Hannover mitten in den Vorbereitungen zum Abitur. Biologie, Sport und Geschichte sind ihre Prüfungsfächer, da gibt es einiges zu lernen. Doch nun vertritt sie die deutsche Musikszene beim Eurovision Song Contest in der norwegischen Hauptstadt Oslo. Kurz nach ihrem 19. Geburtstag, wird sie am 29. Mai 2010 mit dem Song “Satellite” auf der ganz großen Bühne stehen. “Bis zu den Klausuren im April ist es natürlich eine harte Zeit. Doch ich werde das schon schaffen”, sagt sie mit einem kleinen Seufzer. “Und dann kann ich fast schon entspannt zum europäischen Finale fahren.”

“Die erste Platte, die ich darauf gehört habe, war `Flugzeuge im Bauch` von Oli.P”, erzählt sie. “Danach ging es dann querbeet weiter. Ich habe immer alles Mögliche ausprobiert, ohne mich groß festzulegen.” Mal sehen wo sich ihr eigenes Album einreihen wird, bei einem so breiten Musikgeschmack kann man gespannt sein welches Songs für “My Cassette Player” ausgewählt wurden.


Lena Meyer-Landrut sieht sich als bodenständige Erscheinung, die “in Hannover wirklich zu Hause ist”. Als persönlichen Ausgeh-Tipp in ihrer Heimatstadt nennt sie spontan einen langjährigen Independent-Club, in dem es von schräger Gitarrenmusik bis Elektronik so ziemlich alles zu hören gibt. Kein Wunder also, dass sie zu ihren Musikfavoriten auch HouseMusic und den norwegischen Elektroniker Trentemoeller zählt. Auch Genres wie Minimal Techno kommen ihr wie selbstverständlich über die Lippen, wobei sie keineswegs als Spezialistin gelten möchte. Sie sucht ihre neuen Favoriten aus dem Netz oder spürt etwas in der Musiksammlung von Freunden auf. Ein Mix quer durch einen weiten Soundkosmos.

Lena steht nun vor einer rasanten Zukunft, in der das Finale von Oslo hoffentlich nur eine weitere Station ist. Für ein geplantes Album vertraut sie voll und ganz auf das Team um Stefan Raab. “Wir werden das wie bisher auch gemeinsam angehen. Ich freue mich sehr darauf.”

Das Album ist ab dem 07.05.2010 überall erhältlich!