Predators kehren durch Robert Rodriguez auf die Leinwand zurück

Predators ist bereits Kult und könnte durch Robert Rodriguez noch weiter wachsen. Bereits mit „From Dusk Till Dawn“ und „Sin City“ hat er bewisen, dass er in der Lage ist neuen Kult entstehen zu lassen und so hoffen seine Fans völlig zurecht, dass er auch die Predators wieder auferstehen lässt. Das Line Up verspricht verdammt grosses Kino, denn Rodriguez konnte sogar Oscar-Gewinner für sein Projekt gewinnen. Adrien Brody, Topher Grace, Laurence Fishburn und Dany Trejo verteidigen sich auf einem fremden Planeten gegen die Spieler!

Adrien Brody in Predators, Szenenbild

Inhalt:

Eine Gruppe von Elite-Kämpfern aus den unterschiedlichsten Teilen der Welt landet auf unerklärliche Weise auf einem fremden Planeten. Schon bald ahnen sie warum: Sie wurden geholt, um Teil eines mörderischen Spiels zu werden, in dem sie als Beute ausgesetzt sind. Und die Jäger sind die Predators.

[media id=38 width=468 height=384]

Royce (Adrien Brody) führt die skrupellose Gruppe an, die mit Ausnahme des Arztes Edwin (Topher Grace) aus menschlichen Predators besteht: Söldner, japanische Yakuza, Schwerverbrecher und Mitglieder des Todesschwadrons. Doch die Jäger werden nun selbst gejagt und systematisch eliminiert – von einer neuen Rasse Predators!

Predators, ein neues Kapitel in der legendären Predator Reihe, entstand unter der kreativen
Leitung von Robert Rodriguez. In weiteren Rollen sind Laurence Fishburn und Dany Trejo zu sehen.

Kinostart: 08.07.2010