Train: An “Hey, Soul Sister” kommt man nicht vorbei

Egal welchen Radiosender man derzeit hört, an “Hey, Soul Sister” kommt man einfach nicht vorbei. Den Jungs von Train ist mit dem Song allerdings auch eine tolle gute Laune Nummer gelungen die man einfach geniessen muss. Der Song der kalifornischen Alternative-Rockband Train weckt Frühlingsgefühle und vermittelt eine Leichtigkeit ohne Gleichen. Dass “Hey, Soul Sister” sozusagen der erste Vorsommer-Hit ist, scheint schon klar.

train fotoshoot Foto: (c) Mark Holthusen

Sicher auch aus diesem Grund wurde “Hey, Soul Sister” zum Titelsong des deutschen Roadmovies “Vincent Will Meer” auserkoren. Der Film läuft am 22. April in den Kinos an, der Soundtrack erscheint einen Tag später. In den iTunes-Charts spielt der Hit schon in der ersten Liga mit. In den USA, Neuseeland und Australien hat sich “Hey, Soul Sister” schon die Pole ergattert. In Kanada, Deutschland, den Niederlanden, Österreich, Belgien und Irland bewegt sich der Song seit Wochen in den Top 5. Aber auch das dazugehörige Album muss sich nicht verstecken:

Das Album “Save Me, San Francisco” repräsentiert den lebendigen Sound von Train und erinnert an den Rockstil mit Blues- und Folk-Einflüssen, der die Band anfangs bekannt gemacht hat. „Die Musik ist eigentlich ziemlich einfach”, beschreibt Monahan das Album. „Andererseits ist es ziemlich cool, weil es voller eingängiger Riffs und Melodien steckt. Ich glaube, das ist viel wichtiger als eine aufwendige Produktion oder beeindruckende Soundeffekte für den Gesang. Auf eine gewisse Weise mussten wir zurück in die Vergangenheit, um wieder nach vorne blicken zu können.”

train album cover save me san francisco Cover: (c) Sony Music

LooMee meint: Unbedingt empfehlenswert!

Das Album erscheint am 23.04.2010

Die Jungs von Train statten Deutschland im Mai einen Besuch ab. Hier sind die bereits bestätigten Termine:

13.05.2010 Berlin // FRANNZ CLUB
14.05.2010 Köln // LUXOR
18.05.2010 München // AMPERE