Zurück zum Glück: Susanna Simon lebt ein Revival der 80er

Unterföhring (ots) – Schulterpolster, Föhnfrisuren, Ballerinas und Leggings – für Susanna Simon waren die Dreharbeiten zu der SAT.1-Komödie “Zurück zum Glück” wie eine Reise in die eigene Vergangenheit: “Im Nachhinein kommen mir die hohe Taille, die breiten Schultern, der viele Plastikschmuck, die krassen Farben, das grelle Make-up oder die beliebten synthetischen Stoffe wie eine unvorstellbare ästhetische Verirrung vor. Aber die Mode gab es tatsächlich und ich habe sie gern getragen, damals in den 80ern.” Da war die heute 41-Jährige ein Teenager und “wie Teenager aller Generationen wild darauf, zu leben und verrückt danach, Erfahrungen zu sammeln.” Daher war es für Susanna Simon ein Leichtes, sich in ihre Filmfigur Ines einzufühlen. Diese landet durch Zufall in den 80ern und bekommt die Chance, ihr Leben in neue Bahnen zu lenken – doch das ist gar nicht so leicht, wie sie sich das vorgestellt hat …

Susanna Simon in Zurück zum Glück Foto: (c) Sat.1 / Julia Terjung

SAT.1 zeigt die Komödie “Zurück zum Glück” mit Susanna Simon, Anna Hausburg und Nicki von Tempelhoff am Dienstag, 4. Mai 2010, um 20.15 Uhr als Deutschlandpremiere.

Ines (Susanna Simon) führt ein eher langweiliges Leben als Ehefrau und Verkäuferin in einem Baumarkt. Das ändert sich schlagartig, als ihr Ex-Schulfreund Hauke (Guido Broscheit) auftaucht und durch einen herabstürzenden Kronleuchter im Baumarkt verunglückt. Geschockt fährt Ines nach Hause und erwischt zu allem Überfluss auch noch ihren Mann Falko (Niki von Tempelhoff) mit einer schönen Unbekannten …

Verzweifelt überlegt Ines, wie ihr Leben weitergehen soll. Da trifft sie auf ein junges hübsches Mädchen (Anna Hausburg), die sich als ihr jüngeres “Ich” vorstellt! Nach dem ersten Schock begreift sie, dass sie in ihre Vergangenheit zurück-kehren kann – und landet plötzlich zusammen mit der jungen Ines mitten auf ihrem ehemaligen Schulhof – und zwar im Jahr 1986! Jetzt hat Ines endlich Gelegenheit, ihr angeblich so verpfuschtes Leben in neue Bahnen zu lenken. Doch das ist gar nicht so einfach, wie sie sich das vorgestellt hat. Und vor allen Dingen: Wie kommt Ines wieder in die Gegenwart zurück?

Sendetermin: Dienstag, 4. Mai 2010, um 20.15 Uhr

Quelle: Sat.1 / presseportal.de