Akustikrausch erleben einen wahren Ohrbassmus

Mit „Ohrbassmus“ melden sich Akustikrausch zurück. In 2009 eroberte die dreiste Hedo-Disko-Nummer „Diskoschlampe“ einen Club nach dem nächsten, rockte landauf, flussab die Party-Crowds und platzierte sich ratzfatz hoch in den Dance Charts sowie den offiziellen Media Control Charts. Hinter Akustikrausch verbirgt sich übrigens Andreas Wendorf (30) der sowohl als Produzent als auch als Live-Akt unterwegs ist. Mit „Ohrbassmus“ will Akustikrausch fester Bestandteil des Party-Sommers 2010 werden.

Akustikrausch erleben einen wahren Ohrbassmus - Musik News

„Ohrbassmus“ soll der legitime Nachfolger von „Diskoschlampe“ werden und schon in den ersten Klängen wird der Song jeden Club zum Beben bringt. Unverkennbar: Die typische Akustikrausch Handschrift aus witzigen und leicht skandalösen Texten die beim ersten Mal hören sofort ins Ohr gehen und mit ihren musikalischen Einflüssen aus House, Elektro, RnB und „Atzenmusik“ einen dazu zwingen hemmungslos abzufeiern! Spätestens nach der ersten Hook wird man sehen der „Ohrbassmus“ hält definitiv was er verspricht.

[media id=55 width=468 height=384]


Angefangen hat Andreas Wendorf übrigens bereits in den Neunzigern als er mit einem Commodore bereits Soundtracks für Computerspiele schrieb. Keine schlechte Entwicklung!

Die Single „Ohrbassmus“ ist ab dem 14.05.2010 erhältlich!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.