Lena Meyer-Landrut über ihre Chancen beim „Eurovision Song Contest“

Lena Meyer-Landrut ist sich absolut sicher, dass sie vor ihrem Auftritt beim „Eurovision Song Contest“ wahnsinnig aufgeregt sein wird. Ist ja auch irgendwie logisch, denn der Auftritt wird ja auch vor geschätzten 125 Millionen Zuschauern stattfinden, was sie aber offensichtlich nicht weiter beeindruckt. Im Interview mit der TV Digital erklärte sie: „Kurz vor einem Auftritt drehe ich hinter der Bühne immer durch und kriege fast einen Herzkollaps. Aber auf der Bühne fällt das irgendwie ab“, sagt die 18-Jährige. „Und die Zahl macht mich nicht nervös, denn sie ist einfach unvorstellbar. Ob das jetzt 125 Millionen Erdbeeren oder 125 Millionen Zuschauer sind – ich kann es mir nicht vorstellen.“

Der Rummel um ihre Person ist zwar inzwischen groß, schwieriger sei es allerdings gewesen, das Abitur zu bestehen. „Das habe ich nicht halb so locker genommen wie den ganzen anderen Rest. Das Abitur war meine bisher größte Prüfung, und der „Eurovision Song Contest“ wird daran nichts ändern!“ Oslo sei zwar eine „großartige, völlig verrückte Chance, noch mehr auszuprobieren“, aber die Show ist „nicht das Ziel meines Lebens“. Alles andere als der letzte Platz „wäre okay“. Ihren Plan, später Schauspiel zu studieren, will sie weiter verfolgen, auch eine Tätigkeit als Moderatorin könnte sie sich vorstellen.

Auf die Frage, ob auch ihre „DSDS“-Konkurrenten Menowin Fröhlich und Mehrzad Marashi eine Chance bei „Unser Star für Oslo“ gehabt hätten, sagt sie: „Bestimmt! Es ging darum, Persönlichkeit zu haben und gut zu singen. Und das haben beide ja bewiesen.“ Ohnehin sei „DSDS“ keine „Knasti-Show und ‚USFO‘ intellektuell total ansprechend“ gewesen. „Aber dass es einen großen Unterschied bei den Shows gab, ist klar.“

Sendetermin: „Eurovision Song Contest“ am 29. Mai, 21 Uhr, Das Erste

Interview: TV Digital / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.