Intim-Waxing: Kourtney verbrennt Khloé Kardashian den Intimbereich

Intim-Waxing ist keine leichte Angelegenheit und wird deshalb von vielen Frauen gemieden. Kourtney Kardashian und ihre Schwester Khloé Kardashian stehen derzeit für die Reality-Serie „Kourtney & Khloé Take Miami“ vor der Kamera. Bei den Dreharbeiten zu der Serie ist dann auch der Unfall entstanden, was sicherlich wieder die Frage aufwirft wie nah an der Realität Reality-TV sein muss und darf. Die Serie begleitet die Möchtegern Promi-Schwestern durch ihren Alltag. Wenn man wie die Kardashian Schwestern eigentlich nichts so richtig kann außer gut auszusehen, dann ist es kein Wunder, dass sich in der Serie eigentlich fast alles nur um Körperpflege dreht.

Irgendwie bekam mich ein stechendes Gefühl im Schritt, als ich Khloé bei der Twilight-Premiere in Los Angeles sah, aber der Dreh zu der entsprechenden Intim-Waxing Szene ist ja schon eine ganze Weile her. Sie hat sich übrigens auch gar nicht so schwer verletzt, sondern eher erschrocken.

Khloé Kardashian nahm in der Serie die Hilfe ihrer Schwester Kim Kardashian an, weil diese so tat als sei sie eine Expertin was Intim-Waxing angeht. Den Schambereich kann man sicherlich auch anders enthaaren, aber nur mit Wax bleibt er auch besonders lange haarlos. „Sie tat so, als ob sie sich bestens auskennt und genau weiß, was sie tut“, zitiert die Website „E!Online.com“ den Khloé. Jedoch war das Wachs viel zu heiß und Kloé schrie vor Schmerzen. Wenn die Kardashian Sisters etwas Ordentliches gelernt hätten, dann wäre es wahrscheinlich nie zu dieser Peinlichkeit gekommen.