Lena Meyer-Landrut freut sich auf Grand Prix 2011

Lena Meyer-Landrut freut sich schon im kommenden Jahr den Titel verteidigen zu dürfen. Gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA sagte sie: „Ich bin froh und dankbar, dass ich diese großartige Erfahrung noch einmal machen darf. Da bekomme ich vielleicht alles besser mit.“ Sie sagt das vor dem Hintergrund, dass sie immer wieder betont sich an den Sieg selber so gut wie gar nicht zu erinnern. Adrenalin pur vernebelt die Sinne und die Erinnerungsfähigkeit.

Ebenfalls scheint sich Lena Meyer-Landrut langsam aber sicher daran zu gewöhnen, dass sie derzeit als eine Art Botschafterin Deutschlands unterwegs ist. Da muss doch ein verdammt großer Druck auf ihren Schultern lasten? „Ich bin für die Leute ja deshalb ein Aushängeschild, weil ich so bin wie ich bin. Also muss ich nichts dafür tun“, betonte als man sie darauf ansprach. Lena scheint bis zum heutigen Tag noch genau so locker und entspannt mit dem plötzlichen Erfolg umzugehen wie wir es von ihr gewohnt sind.

Lena Meyer-Landrut mutiert derzeit zu Deutschlands Lieblingsschwiegertochter, bleibt nur noch die Frage welcher Prinz ihr Herz erobern kann. Laut der Bildzeitung gibt es wohl schon jemanden, sein geheimnisvoller Name: Max! Mal sehen was an dem Gerücht dran ist.