Lindsay Lohan: Kokain und Alkohol sind ihre stärksten Gegner

Ob die Drogen für Lindsay Lohan einen Ausweg aus Sinnkrisen sind oder ob sie sich einfach nur von der Gesellschaft anstiften lässt steht immer noch nicht fest, aber Kokain und Alkohol darf man sicherlich als ihre größten Feinde bezeichnen. Heute wurde bekannt, dass bereits 2007, als sie wegen Trunkenheit am Steuer ins Gefängnis musste, Kokain im Spiel war. Derzeit darf anscheinend kein einziger Tag ins Land ziehen an dem ein neues Kapitel in Lindsay Lohans Vergangenheit aufgeschlagen wird.

Gegenüber dem Onlinedienst „tmz.com“ berichtete nun ein Polizist, dass Lindsay Lohan bei der Verhaftung im Jahre 2007 ein halbes Gramm Kokain dabei hatte. Sicherlich keine große Menge, aber es zeigt wie stark sie ihrem Umfeld schon unterlegen gewesen sein muss. Bei der Durchsuchung im Polizeirevier wurde das Kokain gefunden.

Lindsay Lohans Stiefel können Fußfessel nicht verstecken

Na hoffentlich lernt sie aus der jetzigen Situation und kann sich bald ganz neu erfinden, falls man ihr die Chance dazu gibt. Die Bilder entstanden übrigens als Lindsay Lohan bei brütender Hitze eine gute Freundin besuchte. Die hohen Stiefel sollten bei dem gut durchdachten Outfit die Fußfessel verstecken, was allerdings nicht sonderlich gut gelungen ist. Der kleine „böse“ Kasten zeichnet sich selbst durch die Boots deutlich ab.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.