Andrew Garfield beerbt Maguire und ist neuer Spiderman

Viele Namen waren im Rennen aber geschafft hat es nun Andrew Garfield Tobey Maguire als Spiderman zu beerben. Der Schauspieler der erstmals bei „Das Kabinett des Dr. Parnassus“ richtig in Erscheinung trat hat sich gegen viele andere Kandidaten durchsetzten können. Im neuen Spiderman-Film soll es um die Geschichte des Peter Parker vor dem ersten Teil mit Tobey Maguire gehen. Schwer vorstellbar, denn im ersten Teil wurde Tobey Maguire durch den Spinnenbiss auch erst zu Spiderman.

Doch wer ist eigentlich Andrew Garfield?

Andrew Garfield wurde 1983 in Los Angeles geboren. Als er vier Jahre alt war zog seine Familie nach England und besuchte dort später die „Londoner Central School of Speech and Drama“. Ein echter, ausgebildeter britischer Schauspieler also. Im Jahr 2004 erhielt er als bester Newcomer den „Manchester Evening News Theatre Award“ für seinen Auftritt im Theaterstück Kes am Royal Exchange Theatre in Manchester. Klingt beinahe so als könnte er sein Handwerk.

Bewiesen hat er es dann auch 2008 als er eine Nebenrolle in Terry Gilliams Fantasyfilm „Das Kabinett des Dr. Parnassus“ übernahm, wo er an der Seite von Heath Ledger, Christopher Plummer und Lily Cole spielte.

Als Spiderman werden wir ihn allerdings erst 2012 sehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.