Locnville: Andrew und Brian Chaplin nehmen Kurs auf Europa

Jetzt hat Südafrika auch noch eine tolle Pop-Truppe im Angebot. Na das stimmt nicht so ganz. Locnville gibt es ja eigentlich schon etwas länger, aber hier die ganze Geschichte. Wenn man die Bilder der beiden Zwillinge so sieht, dann ist man sich schon sicher, dass so einige Mädchenherzen höher schlagen bei dem Anblick. Andrew und Brian Chaplin (20) heißen nicht nur Chaplin sondern sind tatsächlich mit ihm verwandt. Doch anstatt in der Filmbranche ihre Erfolge zu suchen setzen die beiden auf die Musik.

Locnville: Andrew und Brian Chaplin nehmen Kurs auf Europa - Musik News Foto: (c) Ross Garrett


Ende Juli werden sie in Deutschland ihr Debütalbum auf den Markt bringen, welches allerdings in ihrer Heimat, Südafrika schon beachtliche Erfolge verzeichnen kann. In den dortigen Albumcharts belegten sie Platz eins. „Sun in my Pocket“ lautet nicht nur der Titel des Albums, auch die Single trägt den wohlklingen Namen. Die Musik ist elektronisch verarbeitet und beschreibt durchaus einen eigenen Stil, auch wenn im Video zu „6 Seconds Poison“ manch Einfluss durch Lady GaGa und Co zu erkennen sind.

Schon als Kinder waren die beiden Locnville Brüder von Musik begeistert. Sie spielten als Musiker auf der Strasse und erarbeiteten sich damit ein Gespür fürs Publikum. Bereits mit sieben Jahren veröffentlichten sie ihre erste Single.

So einen Start ins Business ist sicherlich hilfreich und förderlich. Locnville werden, da bin ich mir sicher, auch in Europa gute Erfolge feiern können, denn der Sound ist recht neu und vor allem frisch serviert. Was haltet ihr von Locnville?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*