Milan Stanković: Serbischer ESC Teilnehmer schwer depressiv

Milan Stanković trat als umfeierter Star beim Grand Prix Eurovision an und musste eine schwere Enttäuschung erleben. Nicht nur, dass er es nicht auf die vorderen Plätze schaffte – Dem jungen Talent wurde auch noch die Ehre zuteil von den Internetnutzern zum Teilnehmer in den schlechtesten Klamotten gewählt zu werden. Damit steht er in der Bewertung der Optik auf einer Stufe mit Guildo Horn. Wenn man es so betrachtet, dann ist es sicherlich nicht ganz fair. Bevor er zum Grand Prix fuhr wurde in den serbischen Medien viel Gutes über ihn geschrieben, doch nach dem Grand Prix wurde es erschreckend still. Der Sieger des serbischen „Pop Idol“ ist so einen harten Umgang mit seiner Person offensichtlich nicht gewohnt.

Milan Stankovic leidetz unter Depressionen Foto: (c) RTS S.Saric / N.Pvlovic

Laut guten Freunden des Sängers befindet sich dieser derzeit in einer schweren Depression. Er legt viel Wert auf sein Outfit und gilt auch als besonders ehrgeizig, solch eine große Schlappe in seiner Karriere musste er bisher nie verarbeiten. Wir von LooMee TV glauben immer noch an sein Potential, aber er selber scheint sich derzeit aufzugeben.

Angeblich schlisst er sich in seiner Wohnung ein, nimmt das Telefon nicht ab will auch ansonsten nicht gestört werden. Da wird es offensichtlich Zeit für seine Fans etwas zu unternehmen. Wenn er sich nicht langsam wieder aufrafft werden wir wohl nie wieder von ihm hören. Schade, dass die Unterhaltungsindustrie überall auf der Welt gnadenlos mit erfolglosen Künstlern ins Gericht geht. Sicherlich scheint Milan Stanković auch selber schuld zu sein wenn er sich so hängen lässt, aber offensichtlich wurde ihm auch die Unterstützung versagt.

Milan Stankovic Foto: (c) RTS S.Saric / N.Pvlovic

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.