Weiteres Loveparade-Opfer gestorben

Duisburg (dts Nachrichtenagentur) – Die Zahl der Todesopfer nach der Massenpanik bei der Duisburger Loveparade ist auf 21 gestiegen. Wie die Duisburger Staatsanwaltschaft mitteilte, verstarb in der Nacht zum Mittwoch eine 25-jährige Frau im Krankenhaus. Bei dem Unglück vom vergangenen Samstag wurden zudem mehr als 500 Personen verletzt.

Nach Angaben der Behörden kamen die bisherigen 20 Todesopfer alle durch Brustquetschungen ums Leben. Anhaltspunkte für Stürze aus großer Höhe als Todesursache hätten sich hingegen nicht gefunden. Der genaue Ablauf des Unglücks auf der Loveparade ist weiterhin unklar. Die Stadt Duisburg, die Polizei und die Veranstalter weisen sich gegenseitig die Schuld an der Katastrophe zu.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.