Brigitte Bardot warnte Hollywood, einen Film über sie zu produzieren

Brigitte Bardot hat die Welt wissen lassen, dass die „Fetzen fliegen“ werden, sollte jemand versuchen, einen Film über sie zu drehen, solange sie noch lebt. Die französische Aktrice findet, dass keine Schauspielerin sie jemals spielen dürfe, während sie selbst noch am Leben sei. Regisseur Kyle Newman hatte nämlich vorgehabt, seine Frau Jaime King das blonde Sexsymbol der 60er porträtieren zu lassen.

Die heute 75-Jährige erklärte im französischen Radio bestimmt: „Ich bin nicht einverstanden mit einem Film über mich selbst, wenn ich noch nicht einmal darüber in Kenntnis gesetzt werde und kein Einverständnis gegeben habe, dass diese Person diese Rolle spielen darf.“

In einem ähnlichen Interview hatte Bardot davor gesagt: „Ein Film über mein Leben? Aber ich bin doch noch gar nicht tot! Die sollten es nicht wagen, das zu tun, ohne mit mir vorher gesprochen zu haben. Falls sie das nicht tun, werden die Fetzen nur so fliegen!“ Newman plant angeblich, demnächst mit den Arbeiten an dem Projekt, das unter dem Titel ‚Bardot‘ läuft, zu starten. Brigitte Bardot hat sich 1973 kurz vor ihrem 40. Geburtstag zur Ruhe gesetzt und aus dem Rampenlicht zurückgezogen.

Quelle: BANG Showbiz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.