Caleb Followill ist der Meinung, der Hit ‘Sex on Fire’ wird ein Dauerbrenner

Caleb Followill erwartet, dass ‘Sex on Fire’, der größte Hit seiner Band, noch lange von Betrunkenen an der Jukebox angewählt wird. Der Kings Of Leon Sänger und Gitarrist kümmert sich nicht darum bzw. scheint es ihn nicht sonderlich zu stören, dass der größte Hit der Band ein Rock-Klischee werden und an alten Jukeboxen noch ewig lange vor sich hindudeln wird.

Er erklärt: “Ich sehe das kommen. In zwanzig Jahren werden Menschen in einer Bar sitzen und wenn der Song in der Jukebox gespielt wird, singen sie mit. Dann werden sie morgens wach werden und sich denken ‘Mensch, habe ich das wirklich getan?’ Es wird wie bei einem Song von Journey sein.” Der ‘Use Somebody’-Sänger gesteht zudem, dass er sich anfangs nicht über die Popularität des Songs freute und er das Machtwerk deshalb für einen “Haufen Sch***” hielt, dann aber doch aus seinem Verhalten gelernt habe.

Er erklärt: “Ich habe einige Dinge gesagt, für die ich mich schäme. Ich habe Menschen verletzt, die lange Fans der Band sind, weil ich zu verwirrt davon war, jeden Abend von der Bühne zu schauen und Menschen zu sehen, die nicht wie ich waren”, versucht er sich zu entschuldigen.

Quelle: BANG Showbiz