Josef Matula ist dienstältester Ermittler im ZDF

Mainz (ots) – Claus Theo Gärtner alias Detektiv Josef Matula hat Grund zum Feiern: Wenn am heutigen Mittwoch, 4. August 2010, die erste Klappe zur neuen Folge der ZDF-Krimiserie „Ein Fall für zwei“ fällt, hat er den Krimiklassiker „Derrick“ überrundet. Mit 282 Folgen in der Rolle des Privatdetektivs bricht Gärtner den Rekord von Horst Tappert, der insgesamt 281 Mal in der Rolle des Oberinspektors „Derrick“ die Zuschauer begeisterte. Bereits seit 1981 kämpft Matula Hand in Hand mit einem Strafverteidiger für die Gerechtigkeit. Bei den Zuschauern ist die Mischung aus detektivischem Spürsinn und anwaltlichem Geschick nach wie vor beliebt: Bei den vier jüngsten Folgen, die 2010 im ZDF ausgestrahlt wurden, schalteten durchschnittlich 4,58 Millionen Zuschauer ein (17 Prozent Marktanteil).

Josef Matula ist dienstältester Ermittler im ZDF - TV News Foto: (c) ZDF / Renate SchäŠfer

In der neuen Folge „Todeslauf“, die unter der Regie von Axel Barth im Rhein-Main-Gebiet entsteht, spielen neben den Hauptdarstellern Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus Stefan Konarske, Jana Voosen, Julia Dietze und Holger Handtke. Das Drehbuch stammt von Christoph Callenberg, Andreas Hug und Eckhard Wolff.

Parkourläuferin Jenny Mitosinka (Wanda Badwal) stürzt bei einem Sprung, der fotografiert und vermarktet werden sollte, in den Tod. Doch es war kein tragischer Unfall: Das Geländer des Abbruchhauses wurde manipuliert. Die Polizei nimmt Nick Barnikol (Stefan Konarske), den heimlichen Liebhaber von Jenny und Gründer der Frankfurter Parkour-Gruppe „Street Apes“ fest. Die Indizien sprechen dafür, dass Jenny den verheirateten Mann mit der Affäre erpresst haben könnte. Birgit Barnikol (Jana Voosen), Nicks Ehefrau, glaubt an die Unschuld ihres Mannes und bittet Lessing (Paul Frielinghaus), die Verteidigung zu übernehmen. Die erdrückende Beweislast gegen seinen Mandanten sowie die Tatsache, dass Nick Lessing wichtige Informationen vorenthält, machen es für Lessing nicht leicht, eine juristische Strategie für dessen Unschuld zu entwickeln.

Bei seinen Recherchen im Umfeld der „Street Apes“ stößt Matula (Claus Theo Gärtner) währenddessen auf Ungereimtheiten. Gerd Mildner (Wolfgang Packhäuser), der ehemalige Hausmeister des Abbruchhauses, hatte schon seit längerem versucht, die Parkourläufer von dem Gelände zu vertreiben. Ist er für den Mord verantwortlich? Sein detektivischer Spürsinn führt Matula aber auch zu Frida Heller (Julia Dietze), die sich gegen Jenny stellte, weil sie die Vermarktung als Verrat an den Idealen des Parkoursports sah. Und auch Nicks jüngerer Bruder Philipp (Janusz Kocaj) ist in das Geschäft verwickelt und scheint mehr zu wissen als er zugibt. Als Matula schließlich herausfindet, dass Jenny schwanger war und Birgit Barnikol bereits vor dem Mord von der Affäre ihres Mannes wusste, nimmt der Fall eine entscheidende Wendung.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.