Paris Hilton wurde mit Kokain erwischt und verhaftet

Paris Hilton wurde Freitagabend, 27. August, wegen Kokainbesitzes in Las Vegas festgenommen. Die blonde Hotelerbin wurde laut Polizeisprecher Marcus Martin am Freitagabend, 27. August, in Las Vegas im Auto eines Freundes angehalten,nachdem Polizeibeamte Marihuanarauch, der aus dem Wagen kam, bemerkt hatten. Die Substanz, die man auf der 29-Jährigen fand, stellte sich später als Kokain heraus. Zunächst wurde Hilton in polizeilicher Gewahrsam gehalten, heute morgen, 28. August, aber wieder entlassen.

Schon vor zwei Monaten wurde das It-Girl während der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika wegen des Verdachts auf Drogenbesitz festgenommen. Eine Freundin erklärte jedoch, dass das fragliche Marihuana ihr gehört habe, weshalb die Vorwürfe gegen Hilton fallengelassen wurden.
Wenige Wochen später kam es zum ähnlichen Vorfall auf Korsika.

Im Juni 2007 wurde sie schon wegen Trunkenheit am Steuer zu 45 Tagen Haft verurteilt, von denen sie 23 absaß. Damals schwor sie im TV-Interview, sich neue Ziele gesetzt zu haben und dabei helfen wolle,, “Geld für Kinder und Brustkrebs und Multiple Sklerosis aufzubringen”.

Quelle: BANG Showbiz