Popstars 2010 Girls Forever: Marit Larsen hilft Svenja und Betty im Battle

Marie-Fleur bettelte noch minutenlang um weiterzukommen, doch die Jury war einfach nicht überzeugt. Marie-Fleur werden wir wahrscheinlich irgendwo im Fernsehen nochmal entdecken, denn den Willen ins Rampenlicht zu kommen hat sie. Thomas Stein fand es auch ziemlich hart, dass die Kandidaten plötzlich zu Musik singen sollten, denn das haben viele noch nie in ihrem Leben gemacht.

Claudia hatte die Jury im Casting nicht nur gesanglich überzeugt sondern sicherlich auch mit Figur und Frisur. Sie ist optisch ein absolutes Püppchen, aber stimmlich hat sie echt was drauf. Etwas peinlich wurde es als Detlef D Soost nach dem Auftritt vermutete er wäre die gesamte Zeit von Claudia an geflirtet werden, gesungen Selbstbewusstsein lieber Detlef. Claudia macht einen dümmlich netten Eindruck, mal sehen wie sie sich demnächst verkauft.

Svenja musste dann ins Battle, sie konnte im ersten Anlauf den lieben Thomas Stein nicht überzeugen. Svenja war also die erste Wackelkandidatin und somit erübrigte sich die Frage ob es diese Rubrik in der aktuellen Staffel noch geben wird. Betty musste ebenfalls als Wackelkandidatin ins Battle.

Mit Marit Larsen durften Svenja und Betty dann gemeinsam einen Song singen. Die drei übten gemeinsam und es war sicherlich eine große Ehre für die beiden. Marit Larsen zeigte sich beeindruckt wie hart die beiden geübt haben. Betty konnte deutlich besser überzeugen, zumindest ich habe ich es so gesehen. Thomas Stein lobte erst einmal Marit in die kommende Runde, aber die Jury wollte sich vor einem Urteil spannungsfördernd beraten.

marit larsen betty svenja popstars 2010

Weiter sind: Betty, Meike, Rosalie, Claudia und Delarah

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.