„Sturm der Liebe“: Nina Ruge logiert im „Fürstenhof“

München (ots) – Wechselt Nina Ruge ins Schauspielfach? Nur vorübergehend: Sie ist vom 27. bis 29. September in drei Folgen (1154 bis 1156) „Sturm der Liebe“ zu sehen und spielt sich selbst: eine charmante TV-Moderatorin. Im „Fürstenhof“ steht ein großes Charity-Golfturnier an, über das Nina Ruge ausführlich berichten will. Davon bekommt auch der Sternekoch André Konopka (Joachim Lätsch) Wind und wittert die Chance, die „Fürstenhof“-Küche im Fernsehen groß rauszubringen. Hinzu kommt, dass er Nina Ruge sehr attraktiv findet … Auch privat gerät Joachim Lätsch ins Schwärmen: „Wir waren begeistert von Nina Ruges Natürlichkeit und Professionalität am Set. Es hat wirklich großen Spaß gemacht, mit ihr zu arbeiten.“

Das Lob gibt Nina Ruge gerne zurück: „Es ist großartig, in Europas erfolgreichster Telenovela mitzuwirken. Meine tiefe Verehrung vor dem hoch professionellen Team. Täglich erscheinen alle perfekt vorbereitet, der Text sitzt, Gestik, Mimik auch – ein, zwei Klappen, und die Szene ist im Kasten.

Dabei ein herzliches, fast familiäres Arbeitsklima: Alles war gut“, schwärmt die gebürtige Münchnerin, die neben ihrem kurzen Ausflug ins Seriengeschäft aktuell unter anderem „Unter 4 Augen“ (BR) und das „WissenschaftsForum Petersberg“ (Phoenix) moderiert, zahlreiche Bücher herausgebracht hat und regelmäßig Kolumnen schreibt.

Quelle: ARD / presseportal.de