Unheilig erobert Spitze der Album-Charts zurück

Baden-Baden (dts Nachrichtenagentur) – Die Band Unheilig hat mit ihrer Platte „Große Freiheit“ die Spitze der Album-Charts von Media Control zurückerobert. Das neue Iron Maiden-Album „The Final Frontier“, in der Vorwoche noch auf Platz eins, fiel auf den zweiten Rang. Auf Platz drei liegt weiterhin die norwegische Popband a-ha mit ihrer Best Of-Platte „25“.

Höchster Neueinsteiger ist die Solinger Metalband Accept mit „Blood of the Nations“ auf Rang vier. In den Single-Charts gibt es unterdessen keine Veränderungen. Die Australier Yolanda Be Cool & Dcup halten mit „We no speak Americano“ weiter die Spitzenposition, Hurts belegt mit „Wonderful Life“ die Zwei und Rapper Eminem mit „Love the way you lie“ die Drei.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.