X Factor 2010: Caprice Edwards liefert Lady GaGa-Musical-Style

Caprice Edwards bringt auch wieder einen schweren Lebenslauf mit sich, irgendwie bekommt man das Gefühl als hätte die X Factor Redaktion wieder schwer gewühlt um bei fast jedem Kandidaten einen Schicksalsschlag zu finden. Caprice sang eine akustische Version von Lady GaGas Poker Face. Tiefe Töne aus einer zierlichen Person sind immer schwer beeindruckend, aber bei Caprice Edwards war einfach beeindruckend, dass man Poker Face kaum wiederzuerkennen konnte ohne das es sich schlecht angehört hätte.

Wenn es irgendwann man ein Musical mit Lady GaGas Songs geben sollte, dann wäre es toll wenn Caprice Edwards die Songs dazu umbauen würde. Caprice hat einen eigenen Style, einen eigenen Charme und eine ganz eigenen Musik in die deutschen Wohnzimmer gebracht.

Till Brönner, Sarah Connor und George Glueck waren froh sie aussingen zu lassen, denn ihre Version von Poker Face steigerte sich bis zum Schluss immer weiter. Caprice war echt toll.

caprice edwards bei x factor 2010

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.