Daniela Katzenberger: Keine schlechte Figur als Moderatorin

Bei The Dome 55 durfte Daniela Katzenberger die einleitenden Moderationen auf dem Roten Teppich machen und stellte sich so ganz und gar nicht dumm an. Irgendwie hatte ich befürchtet, dass es ähnlich peinlich werden könnte wie Liliana Matthäus bei DSDS, aber Daniela schaffte es mal wieder mich zu überraschen. The Dome hat sich zu einer der größten und erfolgreichsten Musikshows in Deutschland entwickelt und ganz sicher war es eine Ehre für Daniela hier in der ersten Reihe zu stehen.

Die vier Folgen die jährlich über die Bildschirme flimmern werden immer wieder gerne gesehen. Dieses Mal waren unter anderem natürlich Daniela Katzenberger, David Hasselhoff, Madcon und Mehrzad Marashi dabei.

Mehrzad hätte es übrigens besser mal gelassen sich als Moderator zu präsentieren, denn auch wenn man eine gute Stimme hat, dann bedeutet dass noch lange nicht, das man auch moderieren kann. Er wirkte wie ein kleiner Kartenvorleser und brachte nicht wirklich „Echtheit“ auf die Bühne. Der sollte sich beim Thema Moderation mal eine Scheibe von der Katzenberger abschneiden.