Drehstart für die zweite Staffel „Der letzte Bulle“

Unterföhring (ots) – 1. September 2010: Lässige Jeans, schwarze Lederjacke und Kippe im Mund – Henning Baum steht wieder als Kommissar Mick Brisgau für „Der letzte Bulle“ vor der Kamera. In Essen ermittelt der 80er-Jahre-Macho mit seinem Kollegen Andreas Kringge (Maximilian Grill) in 13 neuen Mordfällen. Auch Psychologin Tanja Haffner (Proschat Madani) versucht in der zweiten Staffel weiterhin, die harte Schale des ehemaligen Koma-Patienten zu knacken.

Joachim Kosack, Senior Vice President Fiction ProSiebenSat.1 TV Deutschland, zur Fortsetzung von „Der letzte Bulle“: „Wir sind mit der ersten Staffel mit durchschnittlich 13,6 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe mehr als zufrieden. Wir freuen uns, dass sich ‚Der letzte Bulle‘ als neue SAT.1-Marke etabliert hat und uns die Chance gibt, eine neue langfristige Serienstrategie zu beginnen.“

Micks Arbeit führt ihn diesmal in eine Männerstrippgruppe. Dem beinharten Polizisten fällt es sichtlich schwer, die in String-Tangas bekleideten Zeugen zu verhören. Wohler fühlt sich der 80er-Jahre-Cowboy bei den Mordermittlungen in der „Ruhr River Ranch“, einem Wildwestverein mitten im Ruhrpott. Beim Würstchenwettgrillen auf dem Campingplatz „Südsee“ decken Mick und sein Kollege Andreas nicht nur einen Mord, sondern gleich noch einen anderen Skandal auf …

Quelle: Sat.1 / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.