Popstars 2010 Girls Forever: Dritte Entscheidungsshow ohne musikalische Höhepunkte

Girls just wanna have fun … war heute der erste Titel in der Entscheidungsshow bei Popstars 2010 Girls Forever. Ich musste mal wieder feststellen, dass es offensichtlich einen großen Qualitätsunterschied zwischen Popstars und X Factor gibt, aber die Kandidatinnen bei Popstars sind ja alle absolute Neulinge in dem Geschäft. Katrin, Esra, Julia und Isabelle hatten zwar eine tolle Ausstrahlung auf der Bühne, aber wo kamen die zwölf Stimmen her in denen sie gesungen haben. Es war einfach nur schön zu sehen wenn man den Ton beim TV Gerät abgeschaltet hat.

Proben für die dritte Entscheidungsshow bei Popstars 2010

Was ein Genuss war danach die Truppe um Pascaline! „Don’t speak“ war ihr Titel und es klang sogar ganz gut. Die Stimme von Pascaline hat mir zwar im Vergleich zu Jenny, Sonni, Sarah und Angel-Ann immer noch am besten gefallen, aber es klang alles in allem echt gut. Vor allem Sarah hat mich auch wieder beeindruckt. Marta war nicht begeistert, weil die Mädels gerade zum Schluss des Songs etwas zu schnell wurden, aber insgesamt war es eine Steigerung zum ersten Auftritt.

Jessica, Yonca, Claudia und Rosalie klangen ein wenig wie im Stimmbruch, weil ihr Song „About You Now“ dann doch ein wenig zu tief angefangen hat. Nette Show der vier Kandidatinnen, aber auch nicht das Gelbe vom Ei. Leider haben sie sich nur unwesentlich, im Laufe des Songs gesteigert so dass man schon ein wenig froh war als der Auftritt ein Ende fand. Thomas Stein hatte die Ehre die Mädels zu beurteilen. Er war extrem unzufrieden mit dem Gesang und begeistert von der Optik. Detlef D Soost setzte dann noch gegen Rosalie nach und stellte fest, dass sie mit Abstand am schlechtesten gesungen habe. Rosalie schien das nicht sonderlich zu stören, denn sie reagierte verdammt patzig auf seine Kritik.

„Vom selben Stern“ fand ich dann schon als Herausforderung extrem, weil Adel Tawils Stimme einfach einzigartig ist. Leider musste ich mich bestätigt sehen in meiner Sorge. Meike, Maria, Sash und Diba schafften es dann auch den ganzen Zauber des Liedes zu zerstören, einzig wenn sie gemeinsam sangen gab es einige schöne Momente im Auftritt. „Nimm den Schmerz von Mir …“ schien das gesamte Motto des Auftritts zu sein, zumindest wenn es nach meinen Ohren geht.

Wenn man alle Auftritte noch einmal reflektiert, dann haben nur Pascaline, Meike und Sarah richtig überzeugen können, deshalb wird es spannend zu erfahren wie sich die Jury entscheiden wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.