Robert Pattinson und Kristen Stewart: Die Vertreibung aus dem Paradies

Wir wollen mal für einen kurzen Augenblick annehmen, dass Robert Pattinson und Kristen Stewart tatsächlich ein Paar sind. In der vergangenen Woche wurde weltweit berichtet, dass die beiden sich ein Haus in Los Angeles gemietet haben. Robert Pattinson und Kristen Stewart heben wahrscheinlich selber nicht glauben können wie schnell die ersten Bilder des Hauses durch die Presse gingen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war das Haus quasi verbrannt. Wie soll man in solch einem Haus seine Ruhe finden, wenn ständig Paparazzi vor der Tür stehen und auf Robert Pattinson und Kristen Stewart warten.

Ist es nicht schon schlimm genug, dass die beiden sogar zur Polizei flüchten müssen (wir berichteten) um sich vor der Meute zu schützen? Angeblich ist bei dem Haus nur der Mietvertrag ausgelaufen, aber wenn ich an der Stelle der beiden wäre hätte ich auch keine Lust meine Zeit auf dem Präsentierteller zu verbringen.

Irgendwie kann man mittlerweile verstehen weshalb sich weder Kristen noch Robert zu ihrer „Beziehung“ äußern, denn es ist doch alles schon schlimm genug. Ich kann mir gar nicht vorstellen wie es sein muss ständig verfolgt zu werden. Wie soll in solch einem Umfeld die Liebe eine Chance haben? Die einzige Möglichkeit für Robert Pattinson und Kristen Stewart sich selber zu schützen scheint die Arbeit zu sein, eine Flucht in andere Rollen, geschützt von den Produktionsfirmen. Mich würde es nicht wundern wenn diese Hetzjagd irgendwann ein tragisches Ende nimmt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.