ZDF-„Terra X“ begleitet Abenteuer in der Südsee

Mainz (ots) – Lange bevor die großen Entdecker aus dem alten Europa zu Forschungsreisen über die Meere aufbrachen, hatten die Vorfahren der Polynesier bereits Tausende von Meilen über den Pazifischen Ozean zurückgelegt. Mit der Frage, woher diese Siedler kamen und wie es ihnen gelang, ohne Karten und Kompass die abgelegene Inselwelt in den ozeanischen Weiten zu erreichen, beschäftigt sich die „Terra X“-Ausgabe am Sonntag, 5. September 2010, 19.30 Uhr im ZDF. Die Dokumentation „Wagnis in der Südsee – Das Rätsel der Polynesier“ begleitet exklusiv ein ungewöhnliches und mutiges Abenteuer um den deutschen Weltumsegler Klaus Hympendahl.

ZDF-"Terra X" begleitet Abenteuer in der Südsee - TV News Foto: (c) ZDF / Hennes Grossmann

Der norwegische Experimental-Archäologe Thor Heyerdahl hatte bereits in den 1950er Jahren mit seiner spektakulären Kontiki-Expedition Aufsehen erregt: Er wollte beweisen, dass die Besiedlung des Pazifiks von Südamerika aus Richtung Westen möglich gewesen war.

Mehr als ein halbes Jahrhundert später bricht eine achtköpfige Crew mit den Nachbauten zweier traditioneller polynesischer Katamarane auf, um von den Philippinen aus mehr als 7000 Kilometer auf dem Pazifik zurückzulegen. Die Abenteurer wollen beweisen, dass es vor 3000 Jahren, sogar gegen Wind und Strömung, auch möglich war, Polynesien von Südostasien aus zu erreichen. „Terra X“ ist bei dieser abenteuerlichen Reise mit an Bord.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*