Argentiniens Ex-Präsident Kirchner stirbt im Alter von 60 Jahren

Buenos Aires (dts Nachrichtenagentur) – Argentiniens Ex-Präsident Néstor Kirchner ist am Mittwoch im Alter von 60 Jahren verstorben. Er erlag den Folgen eines Herzinfarktes, nachdem er vor Kurzem bereits zweimal aufgrund von Herzproblemen operiert worden war. Kirchner war von Mai 2003 bis 2007 Staatspräsident von Argentinien und galt bis zuletzt als einer der bedeutendsten Politiker des Landes.

Seine Frau, Cristina Fernández de Kirchner, übernahm das Amt und führt dieses bis heute noch aus. Im Mai dieses Jahres wurde er zum ersten Generalsekretär der Union Südamerikanischer Nationen gewählt. Er studierte in den 70er Jahren Jura an der Universität La Plata und hatte zwei Kinder. Während der argentinischen Militärdiktatur war er eine Zeit lang im Gefängnis.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.