George Clooney und Brad Pitt spendieren sich ein paar Stricher

George Clooney und Brad Pitt sind ja bekanntermaßen sehr eng befreundet, aber dass sie sich nun gegenseitig Stricher spendieren ist schon etwas sonderbar. Immer wieder haben sich die beiden Freunde gegenseitig Streiche gespielt, aber nun geht die ganze Geschichte evtl. doch einen Schritt zu weit. Wenn der eine dem anderen das Auto anmalt oder dem anderen in die Lüftung pinkelt, dann kann das ja noch lustig sein, aber nun scheint man auch noch Dritte mit in die Streiche zu ziehen. George Clooney und Brad Pitt scheinen derzeit zu vergessen, dass auch Stricher nur Menschen sind und Gefühle haben.

Die beiden beliebten Schauspieler schicken sich derzeit, laut „blick.ch“ gegenseitig Stricher ans Set. „Brad und George haben einen endlosen Strom von Escort-Jungs engagiert, die am Drehort des anderen warten“, schilderte angeblich ein Insider der Zeitschrift. Die Callboys werden angeblich per Kreditkarte schon vorab bezahlt um sicher zu stellen, dass sie auch wirklich erscheinen.

Natürlich gibt es Callboys die den Job aus Leidenschaft machen, aber einige von denen sind auch tatsächlich auf das Geld angewiesen. Irgendwie klingt es für mich nicht richtig so mit anderen Menschen umzugehen. George Clooney und Brad Pitt sind schon verdammt sweet, aber irgendwo hat auch der beste Spaß mal ein Ende.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.