Hand aufs Herz: Oli Petzsokat wieder täglich im TV

Unterföhring (ots) Hand aufs Herz ist Musik und Tanz, der Schulalltag und Prüfungsstress, die erste Liebe, der erste Sex, große Gefühle, Intrigen und Konkurrenzkämpfe … und eine junge Lehrerin, die für ihre Ideale kämpft. Eine Lehrerin zu spielen ist für sie eine Herausforderung. Man vermutet sie eher bei den Frechen, gibt Hauptdarstellerin Vanessa Jung zu. Von ihrer Rolle Bea Vogel ist die Münchnerin, die selbst auf einem musischen Gymnasium war und eine Sing- und Tanzausbildung absolviert hat, begeistert: „Bea ist cool und tough, hat Ideale und Träume und lebt diese durch die Musik aus.“

Hand aufs Herz: Oli Petzsokat wieder täglich im TV - TV Foto: (c) SAT.1 / Bernd Jaworek

Zum Inhalt:

Lehrerin Bea Vogel (Vanessa Jung) kehrt zurück an ihre alte Schule, belebt dort die einst so erfolgreiche Musik-AG neu und erfüllt sich damit einen Kindheitstraum. Doch nicht alles läuft rund für die ambitionierte Lehrerin: Kollegin Alexandra Lohmann (Verena Mundhenke), Beas frühere Mitschülerin, wirft ihr seit Jahren vor, Schuld am spurlosen Verschwinden ihrer Zwillingsschwester zu sein und gibt zusammen mit Konrektor Julian Götting (Sebastian Hölz) alles, um Bea wieder loszuwerden. Ein One-Night-Stand mit dem attraktiven Ben Bergmann (Christopher Kohn) entpuppt sich als großer Fehler, als sich herausstellt, dass Ben einer von Beas Schülern ist. Und Beas Mentorin Gabriele Krawcyk (Marie Schneider) scheint dem harten Schulalltag mit Alkohol zu entfliehen.

Trotz all der Steine, die ihr in den Weg gelegt werden, kämpft Bea für ihre Ideale und verfolgt ihre ehrgeizigen Ziele. Zunächst bedeutet dies die Neu-Etablierung einer Musik AG an der Pestalozzi-Gesamtschule: In Luzi (Selina Müller), Dennis (Dennis Schigiol) und Emma (Kasia Borek) entdeckt Bea wahre Talente, die jedoch von Caro (Sonja Bertram) und Sophie (Franciska Friede), den It-Girls der Schule, bei jeder Gelegenheit torpediert werden. Doch Bea gibt nicht auf und motiviert ihre Schützlinge immer wieder aufs Neue! Einen Rückhalt findet sie in ihrem attraktiven Kollegen Michael Heisig (Andreas Jancke), der schon von der ersten Begegnung an mehr als angetan von seiner neuen Kollegin ist, und privat stärken Bea ihr Bruder Piet (Oliver Petzsokat) und ihre Schwägerin und beste Freundin Miriam (Caroline Maria Frier) stets den Rücken.

In weiteren Rollen: Franziska Traub als Sekretärin Ingrid Jäger, Amelie Plaas Link als Beas Nichte Lara, Barbara Sotelsek als Luzis Mutter Karin und Ulrich Drewes als Bens Vater Ben Bergmann.

„Hand aufs Herz“, ab 4. Oktober 2010, montags bis freitags 18.00 Uhr in SAT.1!

Quelle: Sat.1 / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.