Rosamunde-Pilcher-Geschichte: „Wenn das Herz zerbricht“

Mainz (ots) – Liebe, Betrug und die Dämonen der Vergangenheit: Mit dem Melodram „Wenn das Herz zerbricht“ zeigt das ZDF am Sonntag, 10. Oktober 2010, 20.15 Uhr, einen neuen Sonntagsfilm nach einer Kurzgeschichte der britischen Erfolgsautorin Rosamunde Pilcher. Stefan Bartmann inszenierte nach einem Drehbuch von Gabriele Kister. Das erfolgreiche Fotomodell Jessica Marsh (Alissa Jung) und ihr Verlobter, der aufstrebende Wirtschaftsanwalt Oliver Barnes (Jens Peter Nünemann), sind das Vorzeigepaar der Londoner Gesellschaft. Noch ohne Trauschein, denn Oliver hält Eheversprechen für nicht mehr zeitgemäß.

Rosamunde-Pilcher-Geschichte: "Wenn das Herz zerbricht" - TV News Foto: (c) ZDF / JON AILES

Während eines Fotoshootings auf dem Lande bei ihrer Patentante, der Fotografin Bridget (Fanny Stavjanik), lernt Jessica den Orgelbauer Max Ryman (Oliver Bootz) kennen, dessen charismatischer Anziehungskraft sie sich kaum entziehen kann. Zurück in London macht Oliver Jessica einen überraschenden Heiratsantrag. Überglücklich nimmt sie den Antrag an – nicht ahnend, dass Oliver nur aus Repräsentationsgründen ihre Beziehung legalisieren möchte. So kommt es bereits bei den Hochzeitsplanungen zu ersten Differenzen. Und schon kurz nach den Feierlichkeiten betrügt Oliver seine frischgebackene Ehefrau mit seiner Kollegin Katie (Katrin Weisser), die durch eine geschickte Inszenierung dafür sorgt, dass Jessica die beiden in flagranti erwischt.

Zutiefst verletzt flieht Jessica zu ihrer Tante Bridget und deren Mann Humphrey (Heinrich Schafmeister) nach Devon. Dort trifft sie auch den Mann wieder, dessen Leben ebenso schicksalhaft mit Oliver Barnes verbunden ist, wie ihr eigenes – den Orgelbauer Max Ryman.

Quelle: ZDF / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.