Tatort „Die Heilige“ mit Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl

Der Tatort des BR kann mit einer berühmt-berüchtigten Darstellerliste aufwarten: Seit 1991 ermittelt das Kommissaren-Team Miroslav Nemec alias Ivo Batic und Udo Wachtveitl als Franz Leitmayr in München, da, wo Mord in knisternden Milieus möglich wird – und hier zum ersten Mal in einem gefürchteten Gefängnis. Als Gaststars mit von der Partie sind diesmal Anneke Kim Sarnau (Die Hoffnung stirbt zuletzt, Ken Folletts Eisfieber), Mehdi Nebbou (Schläfer, Die kommenden Tage) sowie Matthias Kupfer (Im Winter ein Jahr).

Regie führt Jobst C. Oetzmann, der bereits Tatort-Erfahrungen als preisgekrönter Regisseur und Drehbuchautor sammelte und auch als Kino-Regisseur Erfolge zu verbuchen hat. Mit seinem letzten Münchener Tatort „Wir sind die Guten“ (BR, 2009) konnte Oetzmann sein unglaubliches Gespür für spannende Inszenierung und ausgefeilte Dramaturgie unter Beweis stellen und wurde von Seiten der Kritiker und der Zuschauer für einen Thriller mit Kinoqualität gelobt.

Zum Inhalt:

Aufruhr auf den Fluren der Münchner Justizvollzugsanstalt Stadelheim: Die Hauptkommissare Ivo Batic und Franz Leitmayr werden zu dem Gefangenen Nic Schuster gerufen. Der Mann will raus, er hält seinem Mithäftling Charly Bause einen Schraubendreher an die Kehle. Die Kommissare sollen ihm helfen, schließlich haben sie ihn damals reingebracht. Gefängnisdirektor Dr. Beringer bewahrt Ruhe. Der SEK-Leiter fragt sich: Glaubt der, er kommt hier raus? Was will er? Das Gefängnis gilt als ausbruchssicher. Und dann passiert es doch nur wenig später, Schusters Zellengenosse, dem Algerier Hassan Adub, gelingt die Flucht in die Freiheit. Zurück bleibt eine Leiche. Schuster ist tot. Während Batic Hassans Spuren folgt, unterstützen die Vollzugsbeamtin Marie Hoflehner und ihr Kollege Reisig Franz Leitmayr bei seinen Nachforschungen im Gefängnis.

Den Tatort „Die Heilige“ zeigt die ARD heute um 20:15 Uhr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.