X Factor 2010: Marlon Bertzbach begeistert Jury und Publikum mit Metallica

In der letzten Woche hatte Marlon Bertzbach ja reichlich Kritik von allen Seiten einstecken müssen. Selbst seine Mentorin Sarah Connor hatte Negatives geäußert. Und das soll schon was heißen. Dennoch kam er direkt weiter, die Zuschauer scheint er also auf seiner Seite zu haben. In der fünften Liveshow von X Factor 2010 trat er mit dem reichlich bekannten Song „Nothing else matters“ von Metallica auf.

Zwar verhagelte er am Anfang einige Töne, aber er fing sich im Laufe des Songs und wurde immer besser. Hinterher klang es sogar richtig gut. Wer weiß, vielleicht wird er seiner zeitweiligen Favoritenrolle doch noch gerecht und er zieht doch ins Finale ein? Wenn er sich weiter steigert, wird es auf jeden Fall möglich.

Auch von der Jury bekam er durchgängig gute Kritiken. Zwar hatten auch diese die teilweise etwas schiefen Töne zu Anfang gehört und angemerkt, allerdings gesamt gesehen lobten sie Marlon. So konnte sarah Connor dann auch richtig stolz auf ihren Schützling sein und ihn aus ganzem Herzen loben. Persönlich bin ich vor allem auf seinen zweiten Song gespannt, also den lauten. Mal sehen, was uns dann erwartet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.