X Factor 2010: Marlon Bertzbach raus, selbst Sarah Connor stimmte gegen ihn

In der Liveshow dieser Woche von X Factor 2010 traten die Kandidaten erstmalig mit zwei Songs an, also eine doppelte Herausforderung für die fünf verbliebenen Acts Big Soul, Marlon Bertzbach, Anthony Thet, Edita Abdieski und Mati Gavriel. Um es noch etwas anspruchsvoller für die Kandidaten zu machen, gab es dann auch ein sehr konträres Thema, nämlich „Laut und Leise“, sie mussten sich also auf sehr unterschiedliche Songs einstellen. Auch Jury-Mitglied Till Brönner sollte in dieser Show sein gesangliches Talent unter Beweis stellen müssen, sollte es doch zu einem Gesangsact von dem Star-Trompeter kommen.

Die Kandidaten zeigten heute auch ein weiteres Mal, auf welch hohem Niveau sich die Acts bei X Factor bewegen. Eine besonders schöne Überraschung zeigte dabei Anthony Thet, denn dieser zeigte seine wohl besten Auftritte seit Beginn der Show. Besonders gut gefiel mir sein zweiter Song „Walk this way“, denn diese Seite kannte man bisher nicht von ihm. Aber auch Big Soul, Edita Abdieski und Mati Gavriel zeigten wie immer gute Leistungen.

Neben Anthony konnte auch Marlon Bertzbach positiv überraschen. Nach glänzendem Start hatte er in den vergangenen Liveshows ja zusehends geschwächelt, doch nun gelang ihm die Wende. Zwar saßen noch nicht alle Töne, aber es war wieder eine klare Steigerung hörbar. Ich hoffe, es gelingt ihm, in Zukunft daran anzuknüpfen.

Nach zehn Auftritten sollte es dann endlich zur spannenden Entscheidung kommen. Wie immer souverän von Jochen Schropp moderiert, verkündete dieser die ersten Kandidaten, die sicher weiter sind: Letzte Woche noch Wackelkandidat kam in dieser Woche Anthony Thet direkt weiter. Und es sollte überraschend weitergehen: Denn direkt im Anschluss wurde verkündet, dass auch Edita Abdieski weiter ist. Damit hatte Till Brönner beide Kandidaten sicher in die nächste Runde gebracht.

Als nächster Act wurde Big Soul aufgerufen, somit ist auch der letzte Act von George Glueck sicher weiter. Gleichzeitig hieß das aber auch, dass definitiv ein Kandidat von Sarah Connor rausfliegen wird. Doch wen wird es treffen? Den exzentrischen Künstler Mati Gavriel oder den Mädchenschwarm Marlon Bertzbach? Diesmal werden nicht die Zuschauer, sondern die Jury wird entscheiden. Besonders spannend wird wohl, wie sich Sarah Connor entscheiden wird, schließlich wird sie sich gegen einen ihrer Kandidaten entscheiden müssen. Betrachtet man die letzte Show wird es wohl Marlon treffen, andererseits hat er in dieser Show eine beachtliche Steigerung hingelegt.

Marlon Bertzbach sollte dann auch als Erster zum Gesangsduell antreten. Dabei zeigte er dann auch, dass er völlig zu Recht so weit gekommen ist. Sein Auftritt war nahezu fehlerfrei und wirklich gut gesungen. Selten hat mir ein Auftritt von ihm so gut gefallen. Doch mit Mati Gavriel hat er einen extrem starken Gegner. Dieser sang die gefühlvolle Ballade „Hurt“ von Christina Aguilera. Bisher haben mir die Auftritte von Mati Gavriel meist besser gefallen als die von Marlon Bertzbach, doch diesmal fiel es mir echt schwer, mich zu entscheiden.

In der Haut der Jury möchte ich diesmal wirklich nicht stecken. beide haben gesanglich gut und vor allem sehr gefühlvoll gesungen, auch wenn ich sagen muss, dass mich der Auftritt von Marlon mehr berührt hat. Das ist aber wirklich eine rein subjektive Meinung, denn gut waren beide. Betrachtet man diese letzte Leistung im Duell würde ich Marlon weiter lassen, betrachtet man jedoch die Leistung in der gesamten Staffel müsste man zwangsläufig Mati weiterlassen, zeigte dieser doch die konstantere Leistung. Doch entscheiden sollte letztendlich alleinig die Jury. George Glueck entschied sich auch klar für Mati Gavriel und auch Sarah entschied sich für ihn. Man merkte allerdings, wie schwer ihr die Entscheidung fiel. Auf das Urteil von Till Brönner kam es dann eigentlich nicht mehr an, doch meinte dieser, er hätte ähnlich entschieden. Damit ist Marlon trotz guter Leistung ausgeschieden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.