„Das perfekte Promi Dinner“ mit Heike Henkel, Markus Mörl, Manuel Hoffmann und Alice Hoffmann

Schauspielerin Alice Hoffmann spielte in der ARD-Comedyserie „Familie Heinz Becker“ die Kultfigur „Hilde“ und war aus der Küche nicht wegzudenken. Gemeinsam mit dem DSDS-Drittplatzierten Manuel Hoffmann, der „Neue Deutsche Welle“-Ikone Markus Mörl und der Hochsprung-Legende Heike Henkel kocht die Schauspielerin und Kabarettistin bei „Das perfekte Promi Dinner“ um den Titel des perfekten Gastgebers. Dabei kommen nicht nur pikante Speisen auf den Tisch, sondern auch interessante Anekdoten über nationale und internationale Kollegen aus dem Showbiz.

"Das perfekte Promi Dinner" mit Heike Henkel, Markus Mörl, Manuel Hoffmann und Alice Hoffmann - TV

Foto: (c) VOX / Bernd Maurer

In der letzten DSDS-Staffel hat sich Manuel Hoffmann (20) in die Herzen der Mädchenwelt gesungen. An seinem Dinner-Abend ist er schon froh, „wenn danach wenigstens die Küche noch steht!“ Hilfe bekommt er von Mitbewohner Dan. Die beiden sind gerade erst in die Wohnung gezogen. Deshalb werden sich die Gäste durch Umzugskisten und Koffer einen Weg zum Esstisch bahnen müssen. Doch die Besucher sind nicht von den Kisten überrascht, sondern eher von Manuels Einrichtungsstil. „Er wohnt so ‚altdeutsch'“, beschreibt Markus Mörl die Wohnung. Heike Henkel kichert: „Wie sagt man noch? Gelsenkirchener Barock, oder?“ Während der Gastgeber in der Küche mit dem richtigen Gar-Grad der Hauptspeise kämpft, erzählt Markus Mörl von einem sehr kostspieligen Aufeinandertreffen mit Dieter Bohlen. Alice Hoffmann und Heike Henkel sind über die Einzelheiten sehr entsetzt. Manuels Nachtisch sorgt am Ende für Lacher. „Die Konsistenz ist ja schon ein wenig komisch“, stellt der gelernte Sozialassistent fest. Mütterlich klärt Alice ihn auf: „Du hast die Sahne zu Butter geschlagen.“

Am nächsten Abend staunen die Gäste nicht schlecht, als ihnen Kabarettistin Alice in ihrer Rolle als „Vanessa Backes“ die Türe öffnet. Unentwegt schnatternd führt sie die drei durch die Wohnung und serviert ihnen schließlich den Aperitif. „Der war schrecklich“, kommentiert Markus. Doch damit nicht genug. Frau Backes wirkt nach dem Glas „Fruchtweincocktail Tropic“ sehr gelöst und beginnt zu strippen. Manuel ist entsetzt: „Ich bin ja dann doch katholisch erzogen und kenne so etwas nicht.“ Beim Anblick der hautfarbenen Miederwaren fügt der Ex-DSDS-Kandidat hinzu: „Das ist wie ein Autounfall, du kannst nicht hingucken, aber weggucken kannste auch nicht!“ Nach der Performance verwandelt sich Frau Backes wieder in Alice und alle sind begeistert. „Das waren schon mal zehn Punkte für den Auftritt“, stellt Markus fest. Überhaupt sind sich die Gäste spätestens beim Stöbern in alten Theaterfotos von Alice sicher: „Die ist freakiger, als wir alle zusammen!“ Die Gastgeberin hingegen beschäftigen ganz andere Dinge: „Ich hatte zwischendurch meine Bedenken, weil es beim Essen so still war. Aber ich weiß aus Erfahrung, wenn die Leute still sind beim Essen dann schmeckt‘s…“

"Das perfekte Promi Dinner" mit Heike Henkel, Markus Mörl, Manuel Hoffmann und Alice Hoffmann - TV

Foto: (c) VOX / Bernd Maurer

Markus Mörl muss sich einer großen Herausforderung stellen. Heike Henkel gibt zu bedenken: „Ich kann ihn mir gar nicht in der Küche vorstellen!“ Auch Alice hat ihre Zweifel: „Ob der beim Pizzaservice bestellt?“ Als sie die Menükarte liest und die Vorspeise „Zwiebel Pakora und Kalbfleischpastetchen, dazu Minz-Soße mit Joghurt, Tamarindensoße und Garam Masala“ entdeckt, korrigiert sie sich: „Nein, der lässt sich was vom Inder bringen.“ Dennoch ist sie beeindruckt: „Wenn Markus das alles zaubert und uns serviert, dann bekommt er 150 Punkte von mir.“ Tatsächlich steht der Hausherr höchstpersönlich in der Küche, und nicht nur davon sind seine Gäste ergriffen. Seine ausgefallene Wohnung in einem alten Hotel sorgt für Begeisterung. Doch dann finden sie ein altes Bandposter aus den 1980ern. Sie wundern sich über die wallende Haarpracht der beiden Künstler und stellen den „Neue Deutsche Welle“-Star zur Rede: „Wer von den beiden bist du?“

„Heike Henkel wird gesund kochen“, da sind sich alle Kandidaten der Dinner-Runde sicher. Dass die Hochsprung-Legende ihre Gäste zur Begrüßung mit Geschenken überrascht, damit hatten sie nicht gerechnet. „Das kannte ich so nicht, aber das war toll“, sind sich die Promis einig. Und sie sind ganz gespannt, denn alle wollen Heikes Goldmedaille von den Olympischen Spielen in Barcelona 1992 sehen. Die ehemalige Leistungssportlerin muss passen: „Ich habe keine Ahnung, wo die ist!“ Alice kann das gar nicht glauben: „Hier ist nichts, was daran erinnert, dass sie eine so großartige Sportlerin ist!“ Dann wird Markus plötzlich ganz neidisch. Er entdeckt den bronzenen „BRAVO-Otto“. „Den hab ich ja noch nicht einmal bekommen“, murmelt der Sänger. Beim Stöbern im Keller finden die Gäste noch mehr Auszeichnungen. „Da steht in der hinterletzten Ecke im Keller ein Bambi auf dem Schrank. Ich glaube es nicht!“ Markus ist fassungslos. Manuel ist ebenfalls geschockt, er hat ein gemeinsames Foto von Heike und Naomi Campbell gefunden. Beim Hauptgang will er sofort von der Gastgeberin wissen, wie das Shooting war und ob das gefürchtete Model wirklich so zickig sei. Wie Heikes Erfahrungen mit der Mode-Diva waren und ob die Goldmedaille schlussendlich doch noch gefunden wird…?

„Das perfekte Promi Dinner“ aus Frankfurt am Main mit Hochsprung-Legende Heike Henkel, Sänger Markus Mörl, DSDS-Kandidat Manuel Hoffmann und Schauspielerin Alice Hoffmann am Sonntag, 7. November um 20.15 Uhr

Quelle: VOX

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.