Der Freischütz: Trailer, Bilder und Inhalt zur Filmoper

Zu Weihnachten präsentiert sich im Kino ein besonderes musikalisches Highlight: „Der Freischütz“, eine der beliebtesten und schönsten deutschen Opern überhaupt. Erstklassig besetzt und an Originalschauplätzen in Sachsen gedreht, entführt „Der Freischütz“ in die romantische und phantastische Welt des Komponisten Carl Maria von Weber. Das brillante Sängerensemble wird angeführt von Klassikstars wie Juliane Banse, Franz Grundheber, René Pape, Michael König und Michael Volle.

Juliana Banse in Der Freischütz Foto: (c) Constantin Film Verleih

Regisseur Jens Neubert ist es gelungen für Webers romantische Oper opulente, märchenhafte Bilder zu finden, die den Geist der deutschen Romantik zu einem sinnlich erlebbaren Vergnügen machen. Einen weiteren Glücksfall stellt nicht nur die Verpflichtung des Dirigenten Daniel Harding dar, der die Musik in den legendären Abbey Road Studios mit dem London Symphony Orchestra eingespielt hat, sondern auch der Rundfunkchor Berlin, einer der innovativsten und renommiertesten Chöre der Welt. Der Rundfunkchor Berlin steht unter der Leitung von Simon Halsey.

Inhalt:

Der junge Jäger Max (Michael König) liebt Agathe (Juliane Banse), die Tochter des Erbförsters Kuno (Benno Schollum). Allerdings muss er bei einem „Probeschuss“ erst seine Eignung als Erbe und Schwiegersohn unter Beweis stellen. So will es ein alter Brauch. Doch das Jägerglück hat Max verlassen, er trifft mit keinem Schuss mehr.

[media id=97 width=468 height=384]

In seiner Not lässt er sich von seinem zwielichtigen Kameraden Kaspar (Michael Volle) überzeugen, dass nur noch schwarze Magie und dunkle Mächte ihm helfen können. Er verabredet sich mit ihm um zur Mitternachtsstunde in der unheimlichen Wolfsschlucht treffsichere Freikugeln zu gießen. Doch werden die Freikugeln ihn retten oder wird er Agathe verlieren?

Kinostart: 23.12.2010