„Galileo Big Pictures 2010“: Der große Jahresrückblick

Unterföhring (ots) – Kinder in Ketten. Obama im Bikini. Popcorn im Meer. Was wird das Bild des Jahres? „Galileo“ zeigt die 50 besten Bilder des Jahres – im großen „Big Pictures“-Jahresrückblick 2010. 50 Bilder – 50 Geschichten. Wie sieht es aus, wenn eine „Obama“ an den Strand geht? Warum wird dieses Jahr kistenweise Popcorn ins Meer geschüttet? Aiman Abdallah präsentiert den „Galileo Big Pictures“-Jahresrückblick 2010. Aus dem virtuellen Studio begibt sich der Moderator in der Show auf Entdeckungsreise: Auf einer glänzenden Oberfläche stolpert er über Abraham Lincolns Nase und steht plötzlich vor einem riesigen Frosch, der größer ist als er. Perspektivwechsel: Aiman Abdallah ist in eines der 50 Bilder geschlüpft. Vor ihm quakt der kleinste Frosch der Welt – auf dem Rand eines amerikanischen Ein-Cent-Stücks.

„Das Foto eines kleinen Jungen, der an einen Pfahl gefesselt ist, hat mich besonders berührt. Der Spagat zwischen Vaterliebe und gleichzeitiger Verzweiflung in diesem Bild – das geht mir erschreckend nahe“, sagt Aiman Abdallah. Die Geschichte hinter dem Bild: Lao Lu ist zwei Jahre alt. Er wird von seinem Vater an einen Pfahl gekettet – aus Liebe. Während er arbeitete, wurde dem Rikscha-Fahrer bereits eine Tochter von Kinderhändlern entführt. Dieses Schicksal wollte er seinem Zweitgeborenen ersparen.

Das Foto des kleinen Chinesen ging um die Welt und bescherte ihm einen Kindergartenplatz.

„Galileo Big Pictures“ – Die spektakulärsten Bilder des Jahres 2010! Am Donnerstag 23. Dezember um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Quelle: ProSieben / presseportal.de