Raus aus den Schulden: Peter Zwegat trifft alte Bekannte

Folgen wie heute abend bei „Raus aus den Schulden“ sehe ich eigentlich am liebsten, denn sie vermitteln einem das Gefühl, dass die Protagonisten der Sendung sich tatsächlich um die gezeigten Fälle kümmern. In der heutigen Folge besucht Peter Zwegat „alte Bekannte“, um zu sehen, ob er den betroffenen Familien langfristig zu einem Weg „Raus aus den Schulden“ helfen konnte. Horst K. aus Krefeld stand vor den Trümmern seines Lebens. Jahrelang interessierten ihn seine Finanzen nicht, die Post landete im Müll und immer häufiger standen Gläubiger vor der Tür, so dass sich am Ende 50.000 Euro Schulden anhäuften. Seine Ehe kriselte. Als Horst dann noch eine Affäre mit einer anderen Frau begann, setzte ihn seine Frau vor die Tür.

Peter Zegat besucht alte Bekannte Foto: (c) RTL / Stefan Gregorowius

Da er seine zahlreichen Bußgelder nicht zahlte, wurde eine Erzwingungshaft gegen ihn verhängt. Dann verlor er auch noch seinen Führerschein und damit seinen Job als Service-Fahrer.
Peter Zwegat wollte Horst K. helfen, sein Leben wieder in den Griff zu kriegen – sowohl, was seine Schulden betrifft, als auch die prekäre familiäre Situation. Der Schuldnerberater ist neugierig, was sich seit seinem ersten Besuch getan hat.

Außerdem besucht Peter Zwegat Familie K.: Als Ramona K. zusammen mit ihrem Mann Swen den Kaufvertrag für ein Häuschen mit Garten unterschreibt, wird für die heute 38-jährige Ramona K. aus Seddiner See bei Potsdam der größte Traum ihres Lebens wahr. Fünf Jahre später saß das Ehepaar auf einem Schuldenberg von 165.000 Euro und den Trümmern einer einstigen großen Liebe. Schuldnerberater Peter Zwegat bemühte sich, gemeinsam mit dem Ehepaar trotz aller Streitigkeiten eine gemeinsame Lösung zu finden, doch war sein Bemühen letztlich von Erfolg gekrönt?

Heute um 21.15 Uhr bei RTL

Quelle: RTL