X Factor 2010: Die Votingergebnisse aller Live-Shows im Überblick

Köln (ots) – Gala-Sieg mit Freudentränen und Zuschauerrekord: Sie konnte sich gegen über 19.000 Mitbewerber durchsetzen – „The Voice“ Edita Abdieski wurde am Dienstagabend bei VOX mit 74,10 Prozent der Zuschaueranrufe zu Deutschlands erster „X Factor“-Gewinnerin gewählt. Bis zu 3,55 Millionen Zuschauer* verfolgten, wie der 25-jährige Schützling von Mentor Till Brönner sich im großen Live-Finale der erfolgreichen Musik-Castingshow gegen die vier Hamburger Ladys von „Big Soul“ durchsetzen konnte und sich damit einen Plattenvertrag bei Sony Music sicherte.

Ihren Einstand ins Musikbusiness feiert die Wahlkölnerin mit der außergewöhnlichen Soulstimme mit dem Siegertitel „I’ve Come To Life“ – produziert von dem erfolgreichen Duo Marek Pompetzki und Paul NZA, Musik und Songtext stammen von Florian Jakob, Chris Buseck und Raph Schillebeeckx. Der Siegersong ist ab sofort auf allen Musikplattformen im Internet downloadbar sowie ab Freitag, 12.11. im Handel erhältlich. Bonustrack auf der Single ist Editas Highlight-Song aus der Show: „Heavy Cross“ von Gossip.

Doch nicht nur für die „X Factor“-Siegerin ging gestern Abend ein Traum in Erfüllung – beide Finalisten bekamen unter anderem die Chance, mit einem Musikstar an ihrer Seite auf der großen „X Factor“-Bühne zu performen: Edita sang an der Seite von Soul-König Xavier Naidoo seine Hit-Single „Wo willst du hin“, die vier Hamburger Ladys von „Big Soul“ überzeugten live zusammen mit Weltstar Shakira und ihrem Hit „Underneath Your Clothes“. Im Gesangsduell um die Gunst der Zuschauer konnte Edita außerdem mit dem Lied „Run“ von Leona Lewis punkten. George Gluecks Schützlinge „Big Soul“ sangen sich dagegen mit dem Lied „That’s What Friends Are For“ von Dionne Warwick in die Herzen der Zuschauer.

Am Ende war es eine eindeutige Zuschauerentscheidung im Finale. Mit 74,10 Prozent aller Telefonanrufe konnte die gebürtige Bernerin Edita Abdieski sich gegen die stimmgewaltigen Ladys von „Big Soul“ durchsetzen und wurde von Moderator Jochen Schropp und unter den Augen der „X Factor“-Jury Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck um 22:43 Uhr zur ersten „X Factor“-Siegerin in Deutschland gekürt.

Till Brönner über den Erfolg seines Schützlings aus der Kategorie der über 25-Jährigen: „Edita hat sich unter schwierigen Bedingungen nach oben gearbeitet. Mit ihrer sympathischen Art und eisernen Disziplin hat sie heute den wahrscheinlich größten Sieg ihres Lebens errungen. Edita ist ein Vorbild für ihre Generation und macht Hoffung, dass es sich nach wie vor lohnt, für seine Ziele einzustehen. Ich gratuliere ihr von Herzen und wünsche ihr auf dem weiteren Weg den größtmöglichen Erfolg.“

Mit starken 15,4 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen* sowie dem Staffelrekord von 2,91 Millionen Zuschauern ab 3 Jahre* ging die erste „X Factor“-Staffel mit den Juroren Sarah Connor, Till Brönner und George Glueck bei VOX gestern Abend erfolgreich zu Ende. Im Schnitt erreichte die Musik-Castingshow damit im Verlauf der ersten Staffel bei VOX seit dem 24. August 2010 11,8 Prozent Markanteil bei den 14- bis 49-Jährigen sowie 2,22 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre und erlangte Bestwerte von bis zu 16,9 Prozent Marktanteil bei den jungen Zuschauern. Die international erfolgreiche Castingshowreihe feierte am 20. August (16,2 % MA 14-49 Jahre; 2,20 Mio. Zuschauer ab 3 Jahre) und 21. August 2010 (21,0 % MA 14-49 Jahre; 2,29 Mio. Zuschauer ab 3 Jahre) ihren Auftakt in einer Eventprogrammierung bei RTL.

Kai Sturm, VOX-Chefredakteur: „Die erste Staffel hat allen Beteiligten sehr viel Spaß gemacht. Besonders gefreut hat uns die musikalische Qualität der Kandidaten, die sich bei ‚X Factor‘ beworben haben. Noch dazu sind wir mit dem Zuschauerzuspruch sehr zufrieden: ‚X Factor‘ liegt bei VOX deutlich über dem Senderschnitt.“

Aufgrund des großen Erfolgs ist eine zweite Staffel der Musikcastingshow „X Factor“ bei VOX bereits in Planung. Gesangstalente ab 16 Jahren, auch Gruppen und Duette, können sich ab sofort auf VOX.de bewerben.

Jede Staffel hat ihre eigenen Gesetze – das waren die Ergebnisse der Zuschauervotings von „X Factor“ in 2010: Die Votingergebnisse der ersten „X Factor“-Staffel in Deutschland zeigen, dass sich Till Brönners Schützling Edita Abdieski zum Ende der Live-Shows die Gunst der Zuschauer sichern und sich von ihren starken Mitbewerbern absetzen konnte.

Show 1, 21.09.210

Big Soul: 25,00% Marlon Bertzbach: 18,87% Pino Severino: 15,24% Edita Abdieski: 13,92% Mati Gavriel: 10,36% Anthony Thet: 7,04% Urban Candy: 6,08% Meral Al-Mer: 1,80% LaFamille: 1,69%

Show 2, 28.09.2010

Big Soul: 26,52% Anthony Thet: 14,62% Marlon Bertzbach: 13,89% Mati Gavriel: 13,53% Edita Abdieski: 12,91% Urban Candy: 9,21% Pino Severino: 7,04% Meral Al-Mer: 2,28%

Show 3, 5.10.2010

Big Soul: 22,40% Pino Severino: 20,94% Edita Abdieski: 15,33% Anthony Thet: 11,55% Mati Gavriel: 10,71% Marlon Bertzbach: 10,52% Urban Candy: 8,55%

Show 4, 12.10.2010

Marlon Bertzbach: 20,25% Big Soul: 19,50% Edita Abdieski: 18,15% Mati Gavriel: 16,33% Anthony Thet: 16,31% Pino Severino: 9,46%

Show 5, 19.10.2010

Anthony Thet: 27,02% Big Soul: 22,50% Edita Abdieski: 19,43% Marlon Bertzbach: 16,15% Mati Gavriel: 14,90%

Show 6, 26.10.2010

Edita Abdieski: 27,42% Mati Gavriel: 25,05% Anthony Thet: 24,34% Big Soul: 23,19%

Halbfinale, 2.11.2010

Edita Abdieski: 41,53% Big Soul: 30,18% Mati Gavriel: 28,29%

Finale, 9.11.2010

Edita Abdieski: 74,10% Big Soul: 25,90%

Quelle: VOX / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.