X Factor 2010: Edita Abdieski macht Leona Lewis alle Ehre

Edita Abdieski hatte vor der Sendung, vor dem Finale bei X Factor das Glück ihre Mutter mit Till Brönner bekannt zu machen. Das größere Glück hierbei lag wohl bei der lieben Mama, die ein großer Fan von Till Brönner ist. Edita Abdieski hatte sich als ersten Song „Run“ von Leona Lewis ausgesucht und damit die Messlatte für Big Soul extrem hoch gehängt. Mal wieder ein bisschen zu glatt präsentierte sie absolut perfekt den Gänsehaut Song der ehemaligen Gewinnerin von X Factor.

X Factor 2010: Edita Abdieski macht Leona Lewis alle Ehre - TV

Auch Edita Abdieski wurde von ihrem Mentor am Klavier begleitet und steigerte sich richtig in die Nummer hinein. Immer wenn man glaubte sie könne nicht noch stärker werden, da überraschte sie mit noch mehr Kraft und Klangstärke.

Sarah Connor beschreibt genau was ich gefühlt habe, Edita hat bei der Nummer einfach alles gegeben was sie geben konnte. Es ist absolut wahnsinnig wie sie den Song geprägt hat. Wo bei DSDS die Frauen keine Chance haben da begeistert eine Qualitätssendung wie X Factor mit Powerfrauen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.