X Factor 2010: Edita Abdieski und Xavier Naidoo ergänzten sich perfekt

Xavier Naidoo und Edita Abdieski trafen sich bereits vor dem Finale von X Factor um miteinander zu proben. Schon in den ersten Gesprächsfetzen die von den beiden gezeigt wurden zeigte sich, dass die beiden sich offensichtlich auf Augenhöhe befinden. „Wo willst du hin“ hat Xavier Naidoo noch nie mit einem anderen Künstler im Duett gesungen. Den ersten Respekt vor Xavier Naidoo zeigte Edita Abdieski erst als sie mit Xavier beim Proben am Klavier saß und er die ersten Töne sang. In diesem Augenblick genoss sie augenscheinlich einfach nur die Situation uns seine kräftige Stimme.

Xavier Naidoo und Edita Abdieski beim Finale zu X Factor

Ein großer Vorteil für Edita Abdieski war, dass sie mit einem Mann singen konnte, denn dadurch blieb ihre Stimme einzigartig. Die beiden schienen sich echt gut zu verstehen, aber vor allem auch gesanglich prima zu ergänzen. Es klang nicht gewollt sondern geplant was man dort auf der X Factor Bühne sah. Eine kraftvolle Edita und einen souligen Xavier … diese Version gehört auf eine Platte gepresst.

Sarah Connor konnte kaum glauben, dass Edita und Xavier nur eine Stunde geprobt haben und ehrlich gesagt hat man das echt nicht gehört. Beide haben sich einfach nur ergänzt und sich gegenseitig kein Stück geklaut.