X Factor 2010: Mati Gavriel machte John Lennon alle Ehre

Mati Gavriel ist der letzte Mann der Show und auch als einziger in der X Factor Villa über. Die Mädels von Big Soul fühlen sich von ihm durchaus beschützt, aber wahrscheinlich nur weil das nun einmal die Aufgabe eines Mannes ist. Irgendwie kann ich mir Mati Gavriel nicht als Beschützer vorstellen, aber wer sollte das von einem Künstler auch erwarten. Mati Gavriel hat im kleinen Einspieler viel lobende Worte für seine Mentorin Sarah Connor übrig und irgendwie sah es echt so aus als würden sich die beiden belendend verstehen.

Mati Gavriel im Halbfinale von X Factor 2010

“Imagine” von John Lennon ist eine gefühlvolle Ballade bei der ein Sänger all sein Können und Talent präsentieren kann. Die Songauswahl für einen Castingwettbewerb war also schon verdammt gut, aber kann Mati Gavriel dieses Potential des Songs auch zum Glänzen bringen? Mati Gavriel konnte in den ersten Tönen nicht überzeugen, aber je mehr ich mich an seine eigenwillige Interpretation gewöhnt umso mehr hat es mir gefallen. Gegen Ende seines Auftritts wünschte ich es würde nicht mehr enden. Gut gemacht Herr Gavriel!

Schon interessant, dass die Jury bei Mati Gavriel eigentlich nur lobende Worte findet, denn Sarah Connor hat mit ihrer Kritik an Edita eigentlich die Türen geöffnet für Till und George auch Kritik an ihrem Mati zu üben. Es war ein guter Auftritt … einfach nur gut!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.