Das Supertalent 2010: Bubble Beatz erhöhen Herzschlag

Bubble Beatz ist zwar ein ziemlich blöder Name, aber Christian Gschwend und Kay Reuber sind so „lecker“, dass sie sich auch noch bescheuerter nennen könnten und alle Frauen würden sie dennoch lieben. Es wird ja gemunkelt, dass sie nur so erfolgreich bei „Das Supertalent 2010“ sind weil sie zum Glück zu wenig Klamotten in der Garderobe haben, ich denke das stimmt! Natürlich nur ein Scherz, denn auch musikalisch holen sie aus ihren „Instrumenten“ alles raus was geht. Ich bin mir absolut sicher, dass sie auch im Finale das Publikum wieder von den Sitzen reißen.

Bubble Beatz im Finale vom Supertalent 2010 Foto: (c) RTL

Anfangs noch mit Jacken, haben sie diese zum glück schnell ausgezogen um dann gewohnt gut zu performen. Es ist ein echter Genuss den beiden bei der Arbeit zuzusehen, aber auch beeindruckend was sie für Töne aus dem Schrott zaubern. Bubble beatz müssen dringend auf Deutschlandtour, denn die will ich LIVE sehen!

Die Jury war extrem begeistert, aber völlig zu recht. Sylvie van der Vaart hat nicht damit gerechnet, dass instrumentale Musik bis ins Finale kommt, aber da hat sie wohl den Herrn Hirte vergessen, der hat ja auch nicht gesungen!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.