Das Supertalent 2010: Korea Lee rockte die Geige

Korea Lee (29) hat beim Casting ganz mutig vor dem Publikum bestanden, denn ihr klassischer Anfang riss das Publikum überhaupt nicht mit. Sie begann ihren Auftritt klassisch, aber ging dann über zu Rock und konnte das Publikum dann doch noch überzeugen. Sie hatte nun das große Glück vor ihrem Auftritt im Halbfinale David Garrett persönlich zu treffen. Die Violinistin aus Wien wirkte ziemlich eingeschüchtert bei dem Treffen, aber David zeigte sich absolut begeistert von Korea Lee, er ließ sie sogar mit seinem Orchester zu spielen.

Korea Lee beim Halbfinale von das Supertalent 2010

Geboren in Seoul, Süd-Korea, erhielt sie im Alter von 13 Jahren erstmals Violinenunterricht und hat sich seitdem zu einer echten Blüte ihres Genres trainiert. Die Optik hat sie sicherlich geerbt, aber musikalisch ist sie schon toll. David Garrett konnte noch gute Tips geben und nun gilt es an Korea Lee im Halbfinale zu bestehen.

Trotz ihrer klassischen Ausbildung schlägt ihr Herz auch für Pop und Rock-Musik – und genau damit will sie auch heute, bei Das Supertalent 2010 wieder überzeugen. Sie begann wieder sehr langsam, aber diesmal wurde sie vom Publikum seit der ersten Sekunde gelassen. Sie konnte dann noch richtig Tempo machen und durchaus mein Herz wieder ein wenig mehr für Klassik öffnen. Ich fand den Mittelteil zwar etwas anstrengend, aber doch gut.

Dieter Bohlen fand es schlimm!