„Herr der Ringe“-Trilogie mit Orlando Bloom, Viggo Mortensen und Liv Tyler bei VOX

Köln (ots) – Ein Fernsehfest der Extraklasse – VOX zeigt erstmals alle drei Teile der bildgewaltigen Fantasy-Reihe „Herr der Ringe“: Der Startschuss fällt am 27. Januar 2011 mit dem ersten Teil „Herr der Ringe – Die Gefährten“ um 20:15 Uhr bei VOX. Es folgt am 3. Februar 2011 Teil 2 „Herr der Ringe – Die zwei Türme“ sowie am 10. Februar 2011 mit „Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“ um 20:15 Uhr der Abschluss der Trilogie. „Es ist ein Phänomen. Wir schreiben mit diesem Film Kinogeschichte. Es ist ein einzigartiger Klassiker“, weissagte bereits Gandalf-Darsteller Ian McKellen kurz nach Veröffentlichung der Trilogie.

Mit der insgesamt 18-fach „Oscar“ prämierten Filmsaga setzte sich der neuseeländische Star-Regisseur Peter Jackson ein cineastisches Denkmal. Bis zu seinem geschätzt 300-Millionen-Dollar teurem Filmprojekt galt die Romanvorlage von J.R.R. Tolkien als nahezu unverfilmbar. Die Ausnahme-Trilogie mit Hollywoodstars wie Elijah Wood, Ian McKellen, Viggo Mortensen, Orlando Bloom, Liv Tyler und Cate Blanchett in den Hauptrollen setzte neue Maßstäbe in der CGI (Computer Generated Imagery)-Technik. Weltweit spielte allein der erste Teil „Herr der Ringe – Die Gefährten“ knapp 900 Millionen Dollar an den Kinokassen ein:

27.Januar 2011 um 20:15 Uhr bei VOX: „Herr der Ringe – Die Gefährten“

Als der junge Hobbit Frodo Baggins (Elijah Woods) einen ungewöhnlichen Ring erbt, ahnt er nicht, welch machtvolles Schmuckstück er in den Händen hält. Es ist der eine Ring, ein Instrument uneingeschränkter Macht, die es Sauron, dem dunklen Herrscher Mordors ermöglicht, Mittelerde zu regieren und alle Lebewesen zu versklaven. Gemeinsam mit einer ausgewählten Schar an Gefährten macht sich Frodo, der Ringträger, auf den Weg zum Schicksalsberg – um den Ring für immer zu zerstören und den Kampf von Gut gegen Böse für alle Zeiten zu beenden. Entschlossen, den dunklen Mächten zu trotzen und die Freiheit der Völker Mittelerdes zu verteidigen, brechen die neun Gefährten zu einer Mission voller Gefahren und böser Überraschungen auf – bereit, sich in das größte Abenteuer ihres Lebens zu stürzen…

3. Februar 2011 um 20:15 Uhr bei VOX: „Herr der Ringe – Die zwei Türme“

Ein schwerer Schicksalsschlag trifft die Gemeinschaft der Gefährten bis ins Mark – und spaltet sie. Zusammen mit seinem Vertrauten Sam (Sean Astin) macht sich Frodo allein auf den Weg nach Mordor. Als sich ihnen die mysteriöse Kreatur Gollum (Andy Serkis) anschließt, steht Frodo vor einer schweren Prüfung. Der rastlose Gollum will ihnen den Weg zum Schicksalsberg weisen – doch die Hobbits ahnen, dass die unheimliche Kreatur ein dunkles Geheimnis birgt. Auf der anderen Seite von Mittelerde versuchen die Gefährten Gandalf (Ian McKellen), Aragorn (Viggo Mortensen), Elbenprinz Legolas (Orlando Bloom) und der Zwerg Gimli (John Rhys-Davies) Verbündete zu sammeln. Sie wissen, dass ihnen ein großer Kampf bevorsteht – ein Kampf zwischen Gut und Böse, der über das Schicksal ganz Mittelerdes entscheiden wird.

10. Februar 2011 um 20:15 Uhr bei VOX: „Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs“

Die letzte große Schlacht steht bevor. Saurons Legionen der Dunkelheit versammeln sich unerbittlich. Die Armeen der Menschen stehen dem übermächtigen Feind nahezu chancenlos gegenüber. Aragorn und seine mutigen Freunde Legolas und Gimli sind gezwungen, Verstärkung an einem gefährlichen und unwirklichen Ort zu suchen. Zusammen stürzen sie sich in die Schlacht ihres Lebens, vereint im Ziel, Sauron abzulenken, um Frodo – dem Ringträger – die Chance zu geben, seine Aufgabe zu erfüllen. Der Ring muss zerstört werden. Nur so wird Saurons Schreckens-Herrschaft für immer ein Ende gesetzt. Doch je näher Frodo seinem Ziel kommt, umso schwerer wird die Last des einen Ringes und umso mehr muss er sich auf Sam und Gollum verlassen – ein Test des Willens und des Vertrauens, an dem das Schicksal ganz Mittelerdes hängt.

Quelle: VOX / presseportal.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.